Arzneimittel und Therapie

Vitiligo: Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente für "Fleckies"

Etwa eine halbe Million Menschen leiden in Deutschland an Vitiligo, der so genannten Weißflecken-Krankheit. Obwohl die Erkrankung ein rein "kosmetisches" Problem darstellt und keine weiteren medizinischen Folgen für die Betroffenen bestehen, ist der Leidensdruck der "Fleckies", wie sie sich mit Galgenhumor selbst nennen, groß. Therapieversuche mit UV-Bestrahlung, Bleichmitteln, der Einnahme von Betacarotin und Hauttransplantationen waren bislang im Ergebnis unbefriedigend. Einen alternativen und verträglichen Therapieansatz bietet die orthomolekulare Medizin.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk