Berichte

PTA-Aktionstag in Berlin ein voller Erfolg

Den Deutschen Apothekertag nahm der Bundesverband Pharmazeutisch-technischer Assistenten (BVpta) zum Anlass, am 12. Oktober in Berlin einen PTA-Aktionstag zu veranstalten.

Im Januar dieses Jahres hatte der BVpta gemeinsam mit der Zeitschrift "PTAheute" den PTA-Beruf zum "Beruf des Jahres" ausgerufen. Dabei ging es nicht nur darum, die Leistungen, die von ca. 40 000 Berufsangehörigen überwiegend in öffentlichen Apotheken erbracht werden, in den Vordergrund zu stellen, sondern auch darum, jungen Schulabgängern eine Perspektive für einen attraktiven und gesuchten Beruf aufzuzeigen.

Nachdem der BVpta mit dem Hersteller des Autos des Jahres, des Peugeot 307, schon früher eine Kooperation durchgeführt hatte, lag es nahe, auch bei der Durchführung der Veranstaltung von der extrem günstigen Lage der Peugeot Avenue zu profitieren. Diese befindet sich in Berlin-Mitte, Unter den Linden, wenige Meter vom Brandenburger Tor entfernt. Dabei hätten die äußeren Bedingungen nicht besser sein können, um zahlreiche Besucher und Interessierte anzulocken. Bei strahlendem Herbstwetter nutzten sowohl die einheimische Bevölkerung als auch viele Touristen die Gelegenheit, um das gerade enthüllte Brandenburger Tor zu besichtigen.

Der BVpta startete den PTA-Aktionstag mit einer Pressekonferenz, in der u. a. auf die immer noch unbefriedigende Gehaltssituation und auf die Unverzichtbarkeit der PTA für die Aufrechterhaltung der vom Verbraucher geschätzten umfangreichen Beratung hingewiesen wurde. Nicht zuletzt den PTA ist es zu verdanken, dass in der soeben veröffentlichten repräsentativen Befragung des Instituts für Demoskopie Allensbach die Apotheken bei der Beurteilung des Services auf dem ersten Platz rangieren.

Von 10.00 bis 16.00 Uhr präsentierten dann zwischen tollen Oldtimern und aktuellen Modellen die PTA beispielhaft ihre Leistungen. Es wurden Blutzucker-, Venen- und Blutdruckmessungen angeboten, das Abfüllen einer selbstgemachten Handcreme wurde demonstriert, es gab einen Vitaminausschank und eine Kosmetikberatung, ein Teedrogenquiz wurde durchgeführt, und natürlich gab es auch Produktproben zum Mitnehmen.

Im Vorfeld waren alle Berliner und Potsdamer Realschulen angeschrieben worden und in Form von Handzetteln zur Abgabe an interessierte Schüler auf diese Berufsinformationsbörse hingewiesen worden.

750 Mal Sympathiewerbung für den PTA-Beruf

Auf der Straße vor den Veranstaltungsräumen machte der Animateur "Timothy Trust" mit seiner Partnerin auf sympathische und pfiffige Weise – u. a. mit verblüffenden Zauberkunststücken – auf das Beratungsangebot aufmerksam und trug so mit dazu bei, dass der Besucherstrom nie versiegte. Insgesamt konnten bis zum Ende der Veranstaltung rund 750 Besucher von den PTA begrüßt werden. Davon war einer großen Zahl der Beruf und dessen Aufgaben bisher so nicht bekannt. Das Ziel der Veranstaltung wurde umso mehr erfüllt, da zahlreiche Jugendliche zum Großteil mit ihren Müttern die Gelegenheit nutzten, um sich eine kompetente Berufsberatung einzuholen.

Der BVpta dankt den zahlreichen Sponsoren: Apothekerkammer und -verband Brandenburg, den Firmen Berlin Chemie, Engelhard Arzneimittel, Klinge Pharma, Lierac Kosmetikprodukte, Orthomol, redino medica, Stada, Uebe Medical, Wepa, dem PTA-Förderverein Nordrhein und der Peugeot Avenue.

Das könnte Sie auch interessieren

Karrieretag ChancePharmazie brachte Arbeitgeber und Job-Interessenten zusammen

Erste Branchenluft schnuppern

Chance Pharmazie auf der Interpharm

Karrieretag kam gut an

Karrieretag ChancePharmazie auf der Interpharm

Auf Erfolgskurs

Gemeinsame Kampagne von BVpta und PTAheute

2014 ist das Jahr der PTA

Apothekengewerkschaft im Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Spahn

Mehr Kompetenzen für PTA?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.