Berichte

Dermatologie: Lässt sich die Haut medikamentös verjüngen?

Unser Hautzustand bestimmt in großem Maße auch unser Fremd- und Selbstbild. Hautalterung zu bremsen wirkt zumindest äußerlich verjüngend. Das Fortschreiten der Hautveränderungen bestimmen einerseits externe Einflüsse wie Lichtexposition und Rauchen, andererseits intrinsische Faktoren: die so genannte biologische Uhr und der Hormonstatus. Vitamin A und Antioxidanzien dienen der Prävention und Therapie der Hautalterung. wissenschaftlich nachgewiesen sind vorbeugende und kurative Effekte aber bisher nur bei oraler Östrogenbehandlung der Frau.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.