BVA-Info

BVA spendet 10 000 Euro für Flutopfer

Die verheerende Flutkatastrophe entlang Donau und Elbe hat zahlreiche Menschen schwer getroffen. Ihre Not fordert unsere ganze Solidarität. Wer zielgerichtet ohne großen Bürokratismus spenden möchte, hat jetzt die Möglichkeit, betroffenen Apothekenangestellten zu helfen.

Der Bundesverband der Angestellten in Apotheken (BVA) hat dazu ein Spendenkonto speziell für diejenigen KollegInnen eingerichtet, die von der Flut persönlich betroffen sind. Als Startkapital hat der BVA bereits 10 000 Euro auf dieses Konto eingezahlt. Es wird sichergestellt, dass die gespendeten Gelder zielgerichtet an betroffene BVA-Mitglieder weitergegeben werden. Wir rufen hiermit insbesondere BerufskollegInnen, aber auch alle anderen auf, schnell zu helfen. Unsere Hilfe wird jetzt benötigt!

Spendenkonto: BVA Deutsche Apotheker- und Ärztebank Hamburg BLZ 200 906 02 Konto-Nr. 010 100 7386 Stichwort: Hochwasser

Von der Flut betroffene BVA-Mitglieder können sich ab sofort unter der Hotline (0 40) 36 38 29 beim BVA melden. Dort erfahren sie die weiteren Modalitäten der Spendenvergabe. Sollten keine BVA-Mitglieder unmittelbar von der Flutkatastrophe betroffen sein, wird das Geld an eine der großen Hilfsorganisationen weitergegeben und kommt damit ebenfalls Betroffenen zugute.

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.