Berichte

39. Mitgliederversammlung des ZL

Am 5. Juni 2002 fand die 39. Mitgliederversammlung des Zentrallaboratoriums Deutscher Apotheker (ZL) statt. Der Vorsitzende des Vorstandes, Dr. Richard Klämbt, betonte in seinem Bericht, dass das ZL auf eine sehr positive Entwicklung im Jahr 2001 zurückblicken kann. Dies zeigte sich auch in den Zahlen des Jahresabschlusses.

Weiter wurde der Mitgliederversammlung zur Kenntnis gegeben, dass der Leiter des ZL, Dr. Hans-Peter Deigner, aus den Diensten des ZL ausgeschieden ist, da die wissenschaftliche Forschungsrichtung, die er verfolgt, vom ZL nicht abgedeckt werden kann. Dr. Deigner hat deshalb das ZL verlassen, um auf einem anderen Weg seine wissenschaftlichen Ziele erreichen zu können.

Als modernes Dienstleistungszentrum für die Apotheke baut das ZL seine Tätigkeiten in den Bereichen Arzneimittelbeurteilung, Qualitätssicherung, Beratungen und Schulungen weiter aus. Die Akzeptanz für den Ringversuch "Blutuntersuchungen" steigt von Jahr zu Jahr. So wird die Teilnehmerzahl des Jahres 2002 die des Vorjahres wieder übersteigen. Bereits im Jahr 2001 hatte sich die Zahl gegenüber 1999 vervierfacht.

Im August wird ein neues Projekt zur Untersuchung von Arzneimittelverfälschungen gestartet, mit dem der Kollegenschaft einerseits weitere Hilfestellung zur Beurteilung der Qualität von Arzneimitteln gegeben wird und andererseits auch unter Beweis gestellt werden kann, dass die Apotheker den qualitativen Versorgungsaspekt mit Arzneimitteln im Vordergrund sehen.

Nachdem auch die ausgegründete gemeinnützige GmbH ihre Tätigkeit aufgenommen hat, bestätigt sich die positive Entwicklung im ersten Halbjahr 2002, und man kann den gewachsenen Aufgabenstellungen für die zweite Hälfte des Jahres gut gerüstet entgegensehen.

Dass die Träger des ZL, die deutschen Apothekerkammern, sowohl mit den inhaltlichen Zielen als auch der wirtschaftlichen Entwicklung des Hauses zufrieden sind, zeigte sich in der einstimmigen Entlastung des ZL-Vorstandes durch die Mitgliederversammlung.

Der Bauausschuss hat über den aktuellen Entwicklungsstand für ein neues Labor- und Bürogebäude berichtet. Die abschließende Beschlussfassung wird anlässlich der nächsten Mitgliederversammlung am 9. Juli 2002 erfolgen. zl

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.