DAZ aktuell

Großbritannien: "Pille danach" im Supermarkt

(bpi/daz). In Großbritannien läuft ein auf zunächst drei Monate begrenzter Modellversuch: Teenager erhalten in Supermärkten kostenlos die "Pille danach".

Wie der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) in einem Infoblatt berichtet, wird dieser Modellversuch von britischen Ärzten und Apothekern mehrheitlich unterstützt. Das Arzneimittel wird von der größten britischen Supermarktkette Tesco seit kurzem in den Filialen in Eston-Super-Mare und Clevedon kostenlos ausgegeben.

Die Abgabe erfolgt durch einen Apotheker, der in der im Supermarkt gelegenen Apotheke arbeitet. Die Aktion, die in Zusammenarbeit mit lokalen Gesundheitsbehörden konzipiert wurde, zielt darauf ab, die hohe Zahl bei Schwangerschaften bei Teenagern zu senken.

Großbritannien hat nach den vorliegenden Angaben die höchsten Schwangerschaftsraten bei Minderjährigen in der EU. Abgegeben werden darf die Pille danach nur an 16-jährige und ältere Patientinnen, der Apotheker kann jedoch das Präparat auch an jüngere Patientinnen abgeben, wenn er vorher diverse Fragen stellt und Ratschläge erteilt.

Das britische Gesundheitsministerium unterstützt den Modellversuch. Im vergangenen Jahr nahmen etwa 25 000 Patientinnen unter 16 Jahren die "Pille danach".

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.