DAZ aktuell

BR-Gesundheitskreuzfahrt: Dilutionen und Delphine – Pharmazie auf dem At

RIO/GENUA/MÜNCHEN (lub). Ende einer Dienstfahrt: braungebrannt und ein bisschen müde, voller neuer Eindrücke und Begegnungen ist Apothekerin Birgitta Seemüller aus Schliersee von ihrer Reise mit dem "Bayerischen Rundfunk" (wir berichteten) nach Hause zurückgekehrt: zweieinhalb Wochen lang war sie als Bordapothekerin auf dem BR-VITAL-Dampfer "MS Rhapsody" zwischen Südamerika, Afrika und Europa im Einsatz: "So was hab ich noch nie gemacht, es war einfach überwältigend!" so das Fazit der Kollegin.

"Eigentlich wollte ich nie eine Kreuzfahrt machen!" lacht die 33-Jährige beim Kofferauspacken am heimischen Schliersee, "aber gottseidank hab ich meine Meinung geändert – es war eine tolle Erfahrung für mich und eine einmalige PR-Aktion für die Sache der deutschen Pharmazie!" Wohl wahr: 18 Tage lang konnte Birgitta Seemüller die Kompetenz der ApothekerInnen praktisch darstellen – vor einem Publikum, das keine Frage ausließ und sichtlich beeindruckt war vom Wissen und vom Service aus deutschen Apotheken! Rund 300 Teilnehmer nahmen das Angebot des "Bayerischen Rundfunks" wahr, diese "VITAL-Wellness-Kreuzfahrt" mitzumachen: "Wir machen das jedes Jahr unter einem speziellen Gesundheitsmotto", erklärt "Bayern-1-Redakteur Thomas Gaitanides gegenüber der DAZ, "dieses Mal drehte sich alles um das Thema Anti-aging!" Dementsprechend hatte sich Apothekerin Seemüller vorbereitet: sie musste mehrere Vorträge an Bord halten. "Ich sprach u. a. über Vitamine und Spurenelemente als Radikalenfänger, außerdem natürlich über den richtigen Schutz vor der tropischen Sonne, über Homöopathie und pflanzliche Arzneimittel wie Echinacea, Ginseng und Ginkgo." Das Echo bei den "Vital"-Reisenden war enorm – die zum Hörsaal umfunktionierte "Showboat Lounge" des Kreuzfahrtdampfers immer bestens frequentiert: Birgitta musste nach ihren Vorträgen wieder und wieder Fragen beantworten, Tipps geben und regelrechte Beratungsgespräche führen – belagert von den Wissensdurstigen und Hilfesuchenden. "Auf so einem Schiff ist das natürlich ganz anders als zuhause in meiner Apotheke", stellte sie fest, "die Leute stehen hautnah vor dir, die lockere Atmosphäre baut Hemmschwellen ab, man lernt sich während dieser Reise auch persönlich kennen und die Menschen fassen viel mehr Vertrauen zu mir als im normalen Apothekenumfeld!"

Pharmazie zum Anfassen also – dazu trugen auch die Kleinigkeiten bei, die Seemüller in großen Kisten mit an Bord des "BR-Dampfers" schleppte: homöopathische Dilutionen und Globuli zum Anschauen, Probeausschank von Mineraldrinks und Vitaminen oder der oberbayerische "Kreuzfahrt-Kräuterbitter", den die Apothekerin passenderweise im Kapitäns-Outfit mit dazugehöriger Mütze an die "Vital"-Urlauber verteilte: "Eine Superidee!" zeigten sich die Hörer von "Bayern 1" begeistert und ließen sich von der Pharmazeutin gern über die positive Wirkung von pflanzlichen Amara auf die Verdauung bayerischer Kreuzfahrer informieren. "Man muss die Pharmazie auch immer ein bisschen inszenieren", lacht Seemüller im Rückblick, "dann lassen sich die Leute viel besser erreichen!"

Dass die BR-Tour keine Lust-Reise werden würde, war ihr von vornherein klar, doch das Ausmaß des Interesses an der Apothekerkunst überraschte sie denn doch: "Die Passagiere fragten mich quasi zu jeder Tages- und Nachtstunde", erzählt sie, "das fing schon morgens um sieben bei meiner Frühgymnastik mit Tanja und Chrisi auf dem Sonnendeck an und hörte manchmal erst weit nach Mitternacht beim Drink in der '8-bells-Disco" auf!" Feste Dienstzeiten gibt's bei einer solch verbrauchernahen Aktion eben nicht, aber Birgitta Seemüller hatte damit keinerlei Probleme: wenn jemand eine Tablette gegen Seekrankheit brauchte oder spätabends ein Gel für den sonnenverbrannten Bauch – sie lief sofort in ihre Kabine und versorgte ihre "Kundschaft" prompt: "Leider hatte ich den Bedarf aber etwas unterschätzt", resümiert Birgitta, "die Passagiere benötigten wesentlich mehr Medikamente als ich dabei hatte!" Vor allem waren Mittel gegen Durchfall, Halsentzündung und Schnupfen gefragt, die z. T. vom Pharmagroßhändler Phoenix großzügig zur Verfügung gestellt worden waren, "aber", so Seemüller, "beim nächsten Mal müssen wir das noch intensivieren."

Wie auch immer: "Sie hat sich toll in unser BR-Team integriert!" lobte denn auch B-1-Redakteur Gaitanides. Auch die Zusammenarbeit mit den anderen Gesundheitsexperten an Bord der "MS Rhapsody" funktionierte prima: Anti-aging-Fachmann Andreas Glasser aus München, Stoffwechsel-Experte Wolfgang Giera aus Nürnberg und Akupunkturärztin Karin Bushe-Centmayer aus Kempten sahen die Arbeit der BR-Bordapothekerin als kongeniale Ergänzung ihres Angebots an Gesundheitschecks, Workshops und praktischen Anwendungen.

Eine wichtige Rolle für die Akzeptanz der "BR-VITAL"-Apothekerin spielte ganz sicher auch das erstmals produzierte "Bord-Journal", die erste Kundenzeitschrift für eine Schiffsapotheke: das vom "ipa-Verlag" aus Syke in Zusammenarbeit mit DAZ-Redakteur Lutz Bäucker hergestellte Blatt präsentierte den 300 Mitreisenden alles Wichtige und Wissenswerte über diese Wellnessreise in kompakter Form – besonders die "Bildergalerie" mit den Fotos des BR-VITAL-Teams kam gut an: "Da konnten wir immer gleich nachschauen, wer was ist und macht!" freuten sich die Bayern-1-Hörer über das hochwertige "Journal". Das natürlich auch von einigen mitreisenden Apothekern gern gelesen wurde: Irene Reinwald (Einhorn-Apotheke, Memmingen ) und Robert Simeth (Löwen-Apotheke, München) hatten die BR-Gesundheitskreuzfahrt nicht zuletzt wegen der Vorberichterstattung in der DAZ gebucht! Und ihren Entschluss nicht bereut, im Gegenteil: Irene Reinwald deklassierte zusammen mit BR-Teammitglied Christoph Seelig beim internationalen Tanz-Wettbewerb an Bord die Konkurrenz aus Südamerika und Italien um Längen und Robert Simeth gehörte stets zum harten Kern der Kreuzfahrer, der bis nach Mitternacht für gute Stimmung sorgte. "Uns hat es prima gefallen!" lobte die Memminger Kollegin die BR-Fahrt," und der Auftritt von Birgitta war sehr positiv!" Und Simeth will wieder bei BR-VITAL mitfahren – der Gesundheit und des abwechslungsreichen Programms wegen: jede Menge Landausflüge sorgten auch bei Bordapothekerin Seemüller für viele neue Erlebnisse und neue Sicht der Dinge." Egal, ob es die springenden Delphine vor der Mini-Insel Fernando de Noronha mitten im Atlantik waren oder der kühle Drink am Riff vor dem brasilianischen Badeort Maceio, die tolle Bossa-nova-Königin Middah in Salvador de Bahia oder der einsame Strand bei Agadir – die Reise mit dem Bayerischen Rundfunk ist rundum gelungen!" Die Erinnerung daran hat ihr auch den Einstieg in den deutschen Apothekenalltag erleichtert: gleich nach der Rückkehr wartete nämlich der Nachtdienst auf sie ...

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)