Prisma

Zyban als neue Schlankheitspille?

Das unter dem Handelsnamen Zyban als Antiraucherpille im Handel befindliche Antide-pressivum Bupropion wird nun auch als potenzielles Schlankheitsmittel geprüft.

In einer am University of Kentucky College of Medicine durchgeführten Studie wurde Bupropion adipösen, nichtdepressiven Männern und Frauen über einen Zeitraum von 24 Wochen in Dosierungen von 300 und 400 mg/Tag verabreicht. Die Medikation wurde mit einer strikten Diät und einem Sportprogramm kombiniert. Als Kontrollen dienten Adipöse, die sowohl Diät und Sport, nicht jedoch Bupropion erhielten.

Ergebnis: Die Studienteilnehmer, die Bupropion erhielten, verloren signifikant mehr Gewicht im Studienzeitraum als die Kontrollen. Die höhere Dosierung erwies sich dabei der niedrigeren als überlegen.

Als Nebenwirkung der Bupropioneinnahme wurden Kopfschmerzen, Mundtrockenheit und Durchfall beschrieben, schwerwiegende Nebenwirkungen traten jedoch nicht auf. Die Studiendurchführenden, die ihre Ergebnisse vor kurzem im Rahmen einer Ernährungskonferenz in San Diego veröffentlichten, wollen aufgrund dieser positiven Ergebnisse weitere Studien mit Bupropion für die Indikation Adipositas durchführen. ral

Quelle: http://news.bbc.co.uk, Meldung vom 26. 2. 2002

Das könnte Sie auch interessieren

Liraglutid hilft übergewichtigen Typ-2-Diabetikern bei der Gewichtsreduktion

Blutzucker und Gewicht gemeinsam senken

Vareniclin erhöht nicht das Risiko für neuropsychiatrische Störungen

Wie wirkt sich eine Raucherentwöhnung auf die Psyche aus?

Chancen, Grenzen und Risiken

Abnehmen mit Arzneimitteln

Kardiovaskuläre Sicherheitsbedenken in Bezug auf Vareniclin und Bupropion entschärft

Risikofrei rauchfrei

Metaanalyse findet nur marginale Unterschiede

Welche Diät ist die beste?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.