Prisma

Malaria-Impstoff in Gambia erfolgreich getestet

Eine RTS,S/AS02 bezeichnete Malaria-Vaccine hat sich in einer randomisierten Studie als wirksam und verträglich erwiesen.

An der Studie nahmen 250 Männer im Alter zwischen 18 und 45 Jahren teil, die in einem Malaria-Endemiegebiet lebten und daher bereits teilweise immun gegen die Krankheit waren. 131 davon erhielten drei Dosen des Impfstoffs (Tag 0 der Malariasaison, Tag 28 und Tag 150), die verbleibenden 119 bekamen stattdessen Plazebo. Die Wirksamkeit des Impfstoffs wurde über einen Zeitraum von 15 Wochen erfasst.

Ergebnis: Der Impfstoff wurde gut vertragen. Seine Effektivität lag bei rund 34 Prozent, sprich rund jeder Dritte aus der Verumgruppe war geschützt. Ein Teil der Studienteilnehmer ließ sich nach einem Jahr erneut impfen (158 Probanden) und wurden über einen Zeitraum von neun Wochen beobachtet. Die Effektivität des Impfstoffs konnte durch die Wiederholungsimpfung gesteigert werden, sie lag nun bei 47 Prozent. Der Impfstoff soll nun in weiteren Studien bei Kindern eingesetzt werden. ral

Quelle: The Lancet 2001, Vol. 358, Nr. 9297, S. 1927 - 1934

Das könnte Sie auch interessieren

Auch der bivalente HPV-Impfstoff wirkt bei Älteren

Effektiv bei Frauen über 25?

Jede COVID-19-Einmal-Impfung bietet nur suboptimalen Schutz

Halbe Sache

EU-Kommission genehmigt COVID-19-Vektorvakzine von Johnson & Johnson

Impfstoff Nummer vier

AstraZeneca-Impfstoff: STIKO und EMA uneins

Welche Daten gibt es bei Älteren?

Biontech und Pfizer präsentieren Daten im New England Journal of Medicine

Ergebnisse zu BNT162b2 veröffentlicht

mRNA-Vakzine erzielt in Zwischenanalyse nur eine relative Risikoreduktion von 47%

Enttäuschende Daten von Curevac

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.