Prisma

Fremdsprachen: Im Kindergarten lernt es sich leichter

Mit dem Erlernen von Fremdsprachen kann man nicht früh genug beginnen. Nach Ansicht von Wissenschaftlern sollte die Fähigkeit kleiner Kinder zum Sprachenlernen stärker gefördert werden.

Bereits bei der Geburt verfügen Babys über die Fähigkeit, rund 100 verschiedene Laute zu formulieren. Wird diese natürliche Veranlagung frühzeitig gefördert, werden Fremdsprachen spielerisch erlernt. Bis zu einem Alter von 10 Jahren wäre die Beherrschung von drei verschiedenen Sprachen problemlos möglich, so die Aussage von Prof. Dr. Ernst Pöppel, Leiter des Instituts für medizinische Psychologie in München. Allerdings werde das Potenzial der Kinder zu wenig genutzt. Seiner Ansicht nach sollte bereits im Kindergarten mit dem Sprachunterricht begonnen werden und nicht erst in der Schule. Vor allem im Hinblick auf die Globalisierung sei dies wichtig, um eine gemeinsame Kommunikationsgrundlage zu erhalten. ral

Quelle: www.wissenschaft.de

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)