ComPharm

www.apotheken.de: Sind Sie schon drin?

Seit Mitte März diesen Jahres ist das Gesundheitsportal apotheken.de online. Apothekenkunden haben dort die Möglichkeit, Gesundheitsinformationen abzurufen, nach Apotheken in ihrer Umgebung zu suchen, Notdienstpläne einzusehen und Arzneimittel vorzubestellen. Apotheken können sich auf dieser Plattform präsentieren und die Vorteile eines leicht auffindbaren Portals nutzen. Mittlerweile machen bereits mehr als 1500 Apotheken bei apotheken.de mit. Falls Sie noch nicht dazugehören, können Sie im folgenden Artikel ein wenig mehr über das Gesundheitsportal erfahren.

Erstellt wurde apotheken.de vom DAN Netzwerk Deutscher Apotheker, einer Initiative des Deutschen Apotheker Verlags, gemeinsam mit dem Wort & Bild Verlag und dem Verein Apotheker im Internet e.V. Es handelt sich dabei also um ein Gesundheitsportal von Apothekern für die Kunden der Apotheke bzw. auch für die Apotheker. Mit seinem attraktiven und leicht zu merkenden Domainnamen bietet die Plattform eine schnell zu findende Anlaufstelle im Internet. Unterstützt wird diese Tatsache durch die "Offline-Verbreitung" des Domainnamens über die Apotheken-Kundenzeitschriften des Wort & Bild Verlags, dem Marktführer auf diesem Gebiet.

Was bietet apotheken.de dem surfenden Kunden?

Gesundheitsinteressierte Internetnutzer finden bei www.apotheken.de zum einen täglich aktualisierte Nachrichten rund um die Gesundheit, die von den Online-Redaktionen des Wort & Bild Verlages und des Deutschen Apotheker Verlages bereitgestellt werden. Zum anderen kann der User verschiedene Service-Angebote nutzen. So hat er die Möglichkeit, über Eingabe von Postleitzahl oder Städtename nach Apotheken zu suchen. Ist die gewünschte Apotheke auf diese Weise gefunden, kann er sich - wenn es sich um eine Mitgliedsapotheke von apotheken.de handelt - einen Lageplan der Apotheke ausdrucken lassen und diese somit schnell und unkompliziert ansteuern. Ebenfalls kann der Kunde bei den Mitgliedsapotheken gezielt nach Dienstleistungen suchen, also z.B. nach einer Apotheke, die Milchpumpen verleiht und die Beratung dazu in Französisch erteilen kann.

Über den Menüpunkt "Notdienst heute" (bzw. "Apothekennotdienst") kann der Apothekenkunde darüber hinaus feststellen, welche Apotheke in seiner Nähe gerade Notdienst hat und sich diese ebenfalls mit Lageplan anzeigen lassen. Die Aktualität der Notdienstdaten wird von den Betreibern des Portals ständig überprüft - korrekte Angaben sind also garantiert. Notdienstapotheken werden stets mit einem roten N gekennzeichnet, sind also auch über die normale Apothekensuche leicht zu finden.

Ein weiterer Service für den Kunden ist die Möglichkeit, über das Portal Arzneimittel in der Apotheke zur späteren Abholung vorzubestellen. Der Kunde wählt hierzu über die Apothekensuche (oder den Menüpunkt "Arzneimittel-Vorbestellung") eine Apotheke aus und gibt in die Vorbestellmaske Namen, Telefonnummer, seine Bestellwünsche und den Zeitpunkt, wann er die Bestellung abholen möchte, ein. Schickt er die Bestellung dann ab, geht bei der Apotheke ein kurzer Anruf ein, der signalisiert, dass eine Bestellung zur Bearbeitung (in Form eines Fax oder einer E-Mail) vorliegt.

Ein Hinweis auf Lieferung der Arzneimittel ist in der Maske nicht vorhanden. Die Arzneimittel müssen vom Kunden in der Apotheke abgeholt werden. Ein Arzneimittelversand darf und soll über das Portal nicht betrieben werden. Nach wie vor ist die Apotheke die Anlaufstelle für den Kunden und der Apotheker die Beratungsinstanz.

Und was bietet das Portal den Apothekern?

Die Basis für die Apothekensuche bildet das Bundesapothekenregister. Das bedeutet, dass jede Apotheke in Deutschland mit Angabe der Adresse bei www.apotheken.de vertreten ist und gefunden werden kann. "Mitgliedsapotheken", also Apotheken, die aktiv beim Portal mitmachen und ihre Apotheke hierfür anmelden, erhalten darüber hinaus jedoch zusätzliche Möglichkeiten, sich zu präsentieren und "Werbung in eigener Sache" zu betreiben. So wird jede apotheken.de-Apotheke mit einem so genannten Profil angezeigt, d.h. mit ausführlichen Angaben dazu, welche Dienstleistungen die Apotheke bietet, welche Sprachen gesprochen werden und, so vorhanden, welche Internetadresse und/oder E-Mail die Apotheke hat.

Um dem Kunden die Anfahrt zur Apotheke zu erleichtern, ist jede apotheken.de-Apotheke zudem mit einem Lageplan ausgestattet. In den verschiedenen Listen - Apothekensuche, Notdienstsuche, Arzneimittel-Vorbestellung - erscheinen apotheken.de-Apotheken stets vor den Nichtmitgliedsapotheken, sind also auch darüber prominent vertreten.

Es gibt also viele gute Gründe, bei apotheken.de mitzumachen. Wenn Sie sich für das Portal interessieren und noch nicht "drin" sind - weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular finden Sie in jeder Ausgabe der DAZ als Einhefter vor. Ein Bild vor Ort können Sie sich im Internet unter der Adresse www.apotheken.de machen. Surfen Sie doch einmal vorbei.

Kastentext: Einstiegsangebot apotheken.de

Sie wollen bei apotheken.de mitmachen? Dann steigen Sie jetzt ein und zahlen Sie bis zum 30. September 2001 nur einmalig DM 30,- zzgl. MwSt. für alle angebotenen Leistungen. Ab 1. Oktober ist der Preis dann monatlich DM 30,- zzgl. MwSt. Die Kündigungsfrist ist vier Wochen zum Monatsende. Sie müssen sich also nicht langfristig binden.

Seit Mitte März 2001 ist das Gesundheitsportal apotheken.de online. Apothekenkunden haben dort die Möglichkeit, Gesundheitsinformationen abzurufen und verschiedene Serviceangebote zu nutzen. Apotheken können sich über diese Plattform im Netz präsentieren. Mittlerweile machen bereits mehr als 1500 Apotheken bei apotheken.de mit. Falls Sie noch nicht dazugehören, können Sie in dieser Ausgabe ein wenig mehr über das Gesundheitsportal erfahren.

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.