DAZ aktuell

Arzneimittelhersteller: Selbstmedikation im Osten gestiegen

BONN (im). Die Selbstmedikation hat im vergangenen Jahr vom Umsatz her um fünf Prozent auf 8,18 Milliarden Mark, nach Packungen um drei Prozent auf 686 Millionen Packungen zugelegt.

Dabei stieg der Selbstkauf rezeptfreier Präparate in Apotheken in den neuen Bundesländern gemessen am Vorjahr um zehn Prozentpunkte auf eine Milliarde Mark (Endverbraucherpreise) deutlich. Nach den Zahlen, die der Bundesfachverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) am 16. Mai in Bonn veröffentlichte, wuchs die Selbstmedikation in den alten Ländern um fünf Prozent auf 6,4 Milliarden Mark. Während im gesamten Bundesgebiet der Umsatz mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln um acht Prozent zunahm, sank er bei den verordneten rezeptfreien Medikamenten erneut stark (minus neun Prozent). Die Selbstmedikation mit freiverkäuflichen Präparaten in Drogerie- und Verbrauchermärkten stagnierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Apothekenmarkt im April

Erkältungsboom läuft aus

Apothekenmarkt: Hersteller setzen im April weniger ab

Die Grippe fehlt

IMS Health: Apothekenmarkt wächst im August leicht – Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln verliert

Nur moderates Wachstum im August

Apothekenmarkt 1. Halbjahr 2013

IMS Health: Packungszahl stieg um sechs Prozent

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.