Arzneimittel und Therapie

Jahresrückblick: Anorektika noch auf dem Markt

Im Zusammenhang mit unserer Mitteilung im Jahresrückblick 2000, Seite 26, zu Anorektika weist Temmler Pharma darauf hin, dass die Präparate Regenon und Regenon retard 60 weiter verkehrsfähig sind. Wir berichteten, dass das BfArM die Zulassungen für eine Reihe von Arzneimitteln, welche Anorektika enthalten, mit Wirkung zum 13. April 2000 widerrufen hat. Allerdings wurde im Hinblick auf ein einstweiliges Rechtsschutzverfahren vor dem Gericht erster Instanz der Europäischen Gemeinschaft von der Anordnung der sofortigen Vollziehung zur fristgerechten Umsetzung der Kommissionsentscheidung abgesehen. In Deutschland betroffen sind folgende Arzneistoffe: Amfepramon, Dexfenfluramin, Fenfluramin, Mefenorex und Norpseudoephedrin. Dementsprechend sind die Umsetzungsbescheide des BfArm, mit welchen der Widerruf der Zulassungen ausgesprochen wurde, derzeit nicht vollziehbar.

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)