Prisma

Giftpflanzen-Liste veröffentlicht

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat zwei Listen giftiger und sehr giftiger Pflanzen veröffentlicht und warnt davor, diese an Plätzen anzupflanzen, die Kindern als Aufenthalts- und Spielort dienen.

Vergiftungsfälle, die auf die Aufnahme giftiger Pflanzen zurückgeführt werden, sind nach wie vor häufig. Betroffen sind vor allem Kleinkinder. Die Mitteilungen über derartige Vergiftungen wurden nun zum Anlass genommen, mittels zweier Listen erneut auf die Gefahren von Giftpflanzen hinzuweisen. Die erste Liste enthält giftige Pflanzenarten in alphabetischer Reihenfolge der üblichen deutschen Namen, die Form (Baum, Strauch, Kraut, Zimmer- oder Kübelpflanze), den botanischen Namen, Angaben zur Toxizität und darüber, welche Pflanzenteile vorwiegend für die Giftigkeit verantwortlich sind. Die zweite Liste enthält eine alphabetische Aufzählung der botanischen Namen giftiger Pflanzen.

Mit der Veröffentlichung dieser Listen sollen die für die Planung, Bepflanzung und gärtnerische Pflege von Spielplätzen, Kinderheimen, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen zuständigen Stellen dazu aufgerufen werden, ihr Augenmerk auf giftige Pflanzen zu richten, von denen mögliche gesundheitliche Gefahren für Kinder ausgehen können. Veröffentlicht ist die Bekanntmachung über die Listen giftiger Pflanzen im Bundesanzeiger, S. 8517.

Literaturtipp

Informationen über die Häufigkeit von Intoxikationen durch Pflanzen, über die toxikologisch relevanten Giftstoffe sowie über therapeutische Maßnahmen findet man auch in dem von Dietrich Frohne und Hans Jürgen Pfänder veröffentlichten Buch "Giftpflanzen". In ihrem Handbuch für Apotheker, Ärzte, Toxikologen und Biologen stellen die Autoren rund 1000 Pflanzen vor, die bei Mensch oder Tier zu Vergiftungen führen können.

Bestellt werden kann das Buch zum Preis von 158,00 DM beim Deutschen Apotheker Verlag, Buchhandlung, Postfach 101061, 70009 Stuttgart, Tel.: (07 11) 25 82-3 41 oder 3 42, Bestell-Service: (01 30) 29 90, E-Mail: Service@Deutscher-Apotheker-Verlag.de, Internet: www.DAV-Buchhandlung.de

Das könnte Sie auch interessieren

So gefährlich sind die zehn wichtigsten Giftpflanzen Deutschlands

Von Giftpflanzen und Pflanzengiften

Die gefährlichsten Arten erkennen und das Risiko einer Pilzvergiftung reduzieren

Pilze sicher genießen

Wie Sie unnötige Kränkungen vermeiden können

So eine Enttäuschung!

Giftpflanze des Jahres 2018

Der „Wunderbaum“ Rizinus

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.