DAZ aktuell

Kfz-Verbandkasten: Rettungsdecke seit Juli 2000 gesetzlich vorgeschrieben

WIESBADEN (bvm). Neue Kfz-Verbandkästen müssen seit dem 1. Juli eine aluminiumbeschichtete Rettungsdecke enthalten. Darauf hat der Bundesfachverband Medizinprodukteindustrie (BVMed) hingewiesen. Hintergrund der Neuerung ist die am 1. Juli in Kraft getretene Änderung der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO), die besagt, dass neue Autoverbandkästen der DIN-Norm 13164 (Ausgabe 1/1998) entsprechen müssen. Darin war die Rettungsdecke als Pflichtinhalt aufgenommen worden.

Die DIN-Norm 13164, die alle Bestandteile des Verbandkastens verbindlich definiert, wurde zuletzt im Januar 1998 erweitert und den aktuellsten Erkenntnissen der Notfallmedizin angepasst. Neu in die Inhaltsliste aufgenommen ist seitdem eine Rettungsdecke aus aluminiumbeschichteter Folie. Mit dieser kann auch ein ungeübter Laie die verletzte Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes am Unfallort wirksam vor Auskühlung schützen. Darüber hinaus wurden Anzahl und Qualität von Pflastern, Binden und Verbandmaterial neu festgelegt. Mit der Änderung der StVZO müssen Verkehrsteilnehmer seit 1. Juli dafür Sorge tragen, dass neu gekaufte Verbandkästen diese Norm erfüllen. Der BVMed empfiehlt im Zusammenhang mit der Änderung des Pflichtinhalts allen Haltern von privat oder gewerblich genutzten Pkw oder Lkw, den Inhalt der Verbandkästen regelmäßig - beispielsweise vor der Fahrt in den Sommerurlaub - auf Vollständigkeit und Einsetzbarkeit seiner Inhaltsteile zu überprüfen. Informationen zum Thema "Verbandkasten" finden Sie im Internet unter http://www.bvmed.de/verbandkasten.htm.

Die Inhaltsteile eines Kfz-Verbandkastens nach DIN 13164:

  • 1 Heftpflaster, DIN 13019-A, 5 m x 2,5 cm
  • 8 Wundschnellverbände, DIN 13019-E, 10 cm x 6 cm
  • 3 Verbandpäckchen, DIN 13151-M
  • 1 Verbandpäckchen, DIN 13151-G
  • 2 Verbandtücher, DIN 13152-BR, 40 cm x 60 cm
  • 1 Verbandtuch, DIN 13152-A, 60 cm x 80 cm
  • 6 Kompressen, 10 cm x 10 cm
  • 2 Mullbinden, DIN 61631-MB-6, 6 cm x 4m, oder Fixierbinden, DIN 61634-FB-6
  • 3 Mullbinden, DIN 61631-MB-8, 8 cm x 4m, oder Fixierbinden, DIN 61634-FB-8
  • 2 Dreiecktücher, DIN 13168-D
  • 1 Rettungsdecke, 210 x 160cm
  • 1 Erste-Hilfe-Schere, DIN 58279-A 145
  • 4 Einmalhandschuhe, DIN EN 455
  • 1 Erste-Hilfe-Broschüre

Das könnte Sie auch interessieren

Was in den Verbandkasten muss

Tupfer, Schere, Pflaster, …

Verwirrung um Kfz-Verbandkasten

Hauptsache nicht abgelaufen!

Neue DIN-Norm seit 1. Mai in Kraft – Übergangsfrist bis Jahresende

Kfz-Verbandskästen brauchen neuen Inhalt

Was sich zum Jahreswechsel 2015 geändert hat

Neues Jahr, neue Vorschriften

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)