DAZ aktuell

Neuer Verein: Apotheker für Apotheker im Internet

STUTTGART (ral). Unter diesem Motto haben bayerische Apotheker am 27. Juni den gemeinnützigen Verein "Apotheker im Internet e. V." gegründet, der Apotheker bei der Nutzung des Internets unterstützen sowie ein Portal für Apotheken-Homepages und gleichzeitig eine Informationsplattform für Kunden aufbauen will.

Begibt man sich heute im Internet auf die Suche nach bestimmten Apotheken-Homepages, muss man feststellen, dass man vor einer schier unlösbaren Aufgabe steht. Zwar steigen immer mehr Apotheken mit einer eigenen Homepage ins Internet ein - eine zentrale Anlaufstelle, ein gemeinsames Apothekenportal existiert bislang jedoch nicht. Dies, sowie die Tatsache, dass zunehmend Nichtapotheker das Internet für Informations- und Verkaufsangebote rund um die Gesundheit nutzen, machen es dem Verbraucher schwer, seriöse Apothekenseiten im Internet zu finden und von unseriösen Seiten zu unterscheiden.

Apothekensites müssen von Apothekern kommen

Gegen diesen Missstand richtet sich der neugegründete Verein "Apotheker im Internet e. V.". Zweck des Vereins ist "die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens durch Nutzbarmachung der Möglichkeiten des Internet für die allgemeine Arzneimittelversorgung". Unter einer eigenen soll hierzu eine zentrale apothekengerechte Internet-Plattform entstehen, auf der Apotheker ihr Internet-Angebot präsentieren und Kunden sich über Arzneimittel und ihre Wirkungen sowie über Apotheken, deren Betrieb, Organisation und ihr Umfeld im Gesundheitswesen umfassend informieren können. "Wir wollen als Dialogpartner für das Internet innerhalb und außerhalb der Berufslandschaft der Apotheker fungieren", fasste Dr. Hermann Vogel jun., 1. Vorsitzender des Vereins, die Ziele von "Apotheker im Internet e. V." zusammen. "Apothekengerechte Präsentationen im Internet müssen von Apothekern bereitgestellt werden. Dabei wollen wir die Kollegen unterstützen und gleichzeitig branchenfremde, berufsfeindliche und gesetzeswidrige Tendenzen abwehren." Der Verein setzt sein Vorhaben unabhängig von bestehenden Organisationen des Gesundheitswesens um, mit denen er jedoch durch Informationsaustausch in engem Kontakt steht. Ende des Jahres soll die Plattform zunächst als Pilotprojekt von Münchner Apotheken starten. Die Internetadresse steht derzeit noch nicht fest, wir werden aber rechtzeitig darüber berichten.

Namen und Fakten

Der gemeinnützige Verein "Apotheker im Internet" wurde am 27. Juni 2000 gegründet und hat derzeit 56 Mitglieder. Vereinssitz ist München. Der Mitgliedsbeitrag beträgt für selbstständige Apotheker DM 4 pro Monat, für angestellte Apotheker DM 1 pro Monat. Zu den Gründungsmitgliedern zählen:

  • Dr. Hermann Vogel sen. (Vizepräsident der Bundesapothekerkammer und Ehrenpräsident der Bayerischen Landesapothekerkammer)
  • Sigrid-Renate Drasch (BAV-Bezirksverbandsvorsitzende für den Bezirk München-Stadt)
  • Dr. Ulrich Krötsch (Vizepräsident der Bayerischen Landesapothekerkammer und als Pharmazierat Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Pharmazieräte in Deutschland)

Der Vorstand des Vereins besteht aus:

  • Dr. Hermann Vogel jun. (1. Vorsitzender)
  • Sigrid-Renate Drasch (2. Vorsitzende)
  • Florian Picha (3. Vorsitzender)

Informationen zum Verein

Nähere Informationen über den Verein erhalten Sie von: Apotheker im Internet, c/o Dr. Hermann Vogel, Winthir-Apotheke, Nymphenburger Str. 160, 80634 München, Tel.: (0 89) 13 01 64 60, Fax: (0 89) 1 30 16 46 88, E-Mail: winthir-apotheke.muenchen@t-online.de. Wer sich "vor Ort" informieren möchte: Die nächsten Informationsveranstaltungen des Vereins finden am 13.7., 20.7., 27.7. und 16.8.2000, jeweils um 20.00 Uhr im Palaiskeller des Hotels Bayerischer Hof in München, Promenadeplatz, statt.

Unter diesem Motto haben bayerische Apotheker am 27. Juni den gemeinnützigen Verein "Apotheker im Internet e. V." gegründet, der Apotheker bei der Nutzung des Internets unterstützen sowie ein Portal für Apotheken-Homepages und gleichzeitig eine Informationsplattform für Kunden aufbauen will.

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)