Prisma

Müdigkeit am Tag erhöht Herz-Kreislauf-Risiko

Wenn sich ältere Menschen tagsüber oft schläfrig fühlen, sollten sie unbedingt Herz und Kreislauf untersuchen lassen. Der Grund: Ihr Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall ist besonders hoch.

Ein Forscherteam der Universität in Pittsburgh hat rund 6000 Menschen im Alter über 65 Jahre zu ihrer Verfassung befragt. Fünf Jahre später haben die Wissenschaftler die ermittelten Daten zu den Todesursachen der Studienteilnehmer in Relation gesetzt. Ergebnis: Ältere Menschen, die tagsüber häufig müde sind, haben ein deutlich höheres Risiko, an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu sterben, als ausgeschlafene Zeitgenossen. Bei tagesschläfrigen Frauen etwa lag das Infarktrisiko in der Studie um 76 Prozent höher als bei Frauen, die sich tagsüber fit fühlten. Um diesem Risiko vorzubeugen, sollten Tagesschläfrige regelmäßig Herz und Kreislauf überprüfen lassen und insbesondere Cholesterinspiegel, Blutzucker und Blutdruck kontrollieren. Ige

Das könnte Sie auch interessieren

Lebenserwartung

90 wird das neue 80

Weißdorn stärkt Herz und Kreislauf

Wenn das Wetter einen belastet

Daten von 200.000 Frauen analysiert

Chirurgische Menopause erhöht Herz-Kreislauf-Risiko

Sehr niedriger Blutdruck kann das kardiovaskuläre Risiko erhöhen

Je niedriger, desto besser?

Volkskrankheit Schlafstörungen

Atemaussetzer verhindern gesunden Schlaf

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Stramme Oberschenkel schützen das Herz

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)