Berichte

Berlin: Impfberatung von Ferntouristen

Auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin war auch der Berliner Apotheker-Verein mit einem Stand vertreten. Das Team informierte insbesondere über die Prophylaxe gegen Infektionskrankheiten auf Reisen nach Übersee.

Salatenes Blattwerk, gedachte Zierde der belegten Brötchen, siechte dahin. Zu langsam heiser werdender Beratungsmelodie gesellte sich kontrapunktisch das dumpfe Knurren unserer Mägen. In der leichten Zugluft tänzelten die ca. fünfzig weißen Heliumballons mit dem roten "A" bis fast unter die 15 Meter hohe Hallendecke. Und da saßen wir nun, zwischen dem Mittleren Orient und Südostasien, umringt von den Giganten der Reisebranche und denen der sehnsüchtigmachenden Fachliteratur auf unserem Stückchen Grün.

Und wer jetzt auf ein "aber" wartet, tut dies zu Recht. Aber wie einst David sich kraftvoll gegen den Riesen Goliath durchsetzte, zeigte es sich auch in diesem Jahr wieder, dass klein eben schlagkräftig und auch fein sein kann. Wir waren im richtigen Augenblick am richtigen Platz. Modern umgangssprachlich könnte man unser Treiben so zusammenfassen: Voll gut ausgerüstet, voll gut in der (Reiseimpf-)Beratung, voll gut drauf und der Stand "knüppeldicke" voll. Das einzige, unvorstellbare, aber schnell behobene "Organisationstief" war der Pegelstand in der Kaffeedose, blieb der Kaffee doch streckenweise Basisnahrungsmittel. Darum gilt es hier, ein großes "Dankeschön" den hilfreichen und wackeren, oft schon langjährigen Mitstreitern auszusprechen.

Auch den Sponsoren, die z.T. kräftigst in das "Spendensäckel" gegriffen haben, sodass das Preisausschreiben mit einer breitgefächerten und inhaltvollen Menge an Gaben ausgestattet werden konnte, sei herzlich gedankt. Viele Besucher am Stand betonten, wie toll es ist, sich hier und "überhaupt beim Apotheker" (Damen der "Zunft" natürlich eingeschlossen) beraten zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Erstes Medikations-Management-Center an der FU Berlin eingeweiht

Näher am Patienten

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt über Ernüchterung, Erfolge und Europa

„Ich habe viel gelernt“

Apothekerkammer und Apotheker-Verein: Unser Ehrenpräsident und ­Ehrenvorsitzender wird 85

Laudatio: Klaus Stürzbecher, Berlin, zum Geburtstag

DAZ-Interview mit ABDA-Präsident Heinz-Günter Wolf

Grünes Licht für ApBetrO

DAZ-Interview mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU)

Gröhe: „Apotheker sind unverzichtbar“

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.