Prisma

Hypertonie: Durch Lärm verursacht?

Der Zusammenhang zwischen Lärm und der Entstehung von Bluthochdruck ist nun durch eine weitere Studie bestätigt worden. Lärm schädigt nicht nur die Ohren und damit das Gehör, er ist auch ein Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, so Dr. Thomas Weber, Wiesbaden. Allerdings nur ein schwacher. Menschen, die bei Lärm arbeiten, haben ein um 20 Prozent erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Beschwerden. Bei Erwachsenen läßt sich ein erhöhter Blutdruck ab etwa 75 Dezibel Lärm feststellen, das entspricht dem Krach eines Staubsaugers oder Föns, bei Kindern bereits ab etwa 60 Dezibel. dgk

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)