Prisma

Sachverständigenausschuss: H2-Blocker bald ohne Rezept?

Der Sachverständigenausschuß für Verschreibungspflicht beschloß am 19. Januar u. a. die H2-Blocker Famotidin 10 mg und Ranitidin 75 mg zur Anwendung bei Sodbrennen und saurem Aufstoßen mit einer Beschränkung der Packungsgrößen entsprechend einer zweiwöchigen Anwendungsdauer zur Entlassung aus der Verschreibungspflicht vorzuschlagen.

Die Beschlüsse des Sachverständigenausschusses für Verschreibungspflicht haben zwar lediglich empfehlenden Charakter. Es ist jedoch davon auszugehen, dass das Bundesgesundheitsministerium - als der vom AMG vorgesehene Verordnungsgeber - den Empfehlungen des Sachverständigenausschusses folgen wird. Die aufgrund der getroffenen Empfehlungen zu erstellende Änderungsverordnung nach § 48 AMG wird voraussichtlich am 1. Juli 1999 in Kraft treten. bah

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)