DAZ aktuell

Wiedereinsteigerinnen: Hilfe für den Weg zurück in den Beruf

KIEL (tmb). Mit welcher Fortbildung können sich Apothekerinnen nach der Baby-Pause optimal auf den Wiedereinstieg in das Berufsleben vorbereiten? Wie können Apothekerkammern dieser Berufsgruppe mit ihren besonderen Bedürfnissen helfen?


Im Herbst startete die Bayerische Landesapothekerkammer einen Aufruf, um die Dimension dieses Problems zu erfassen und mögliche Lösungen vorzubereiten. Wie die DAZ berichtete (DAZ Nr. 2, S. 21), bestehen in den meisten Bundesländern neben der -normalen Fortbildung keine speziellen Angebote für Wiedereinsteigerinnen. Erfahrungen über geeignete Inhalte von Wiedereinsteigerseminaren liegen zumeist nicht vor. Anders in Schleswig-Holstein, wo bereits 1996 von der Apothekerkammer ein zweiwöchiges Blockseminar speziell für Wiedereinsteigerinnen konzipiert wurde. In den Jahren 1996 und 1997 wurde dieses Programm zweimal angeboten und als erfolgreiches Konzept angesehen. Nach einer ausgezeichneten Resonanz im Jahr 1996 erhob die Kammer 1997 eine Gebühr von DM 350,-, woraufhin nur noch 14 Wiedereinsteigerinnen an dem zweiten Seminar teilnahmen.

Inhaltlich bestand das Programm aus Vorträgen über apotheken- und betäubungsmittelrechtliche sowie tarifliche Neuerungen, neue Arzneistoffe, Klinikversorgung durch Offizinapotheken und die Arbeitsmarktsituation. Weitere wichtige Themen bildeten die Einführung in die Arbeit mit der EDV und der Umgang mit der ABDA-Datenbank. Hinzu kamen eine Apothekenbesichtigung und ein praktisches Kommunikationstraining. Insgesamt erstreckte sich das Programm über sieben Tage innerhalb von zwei Wochen. Da nach zweimaliger Durchführung genügende Erfahrungen bestehen, kann die Apothekerkammer Schleswig-Holstein das Programm bei entsprechender Nachfrage erneut anbieten.

Wie Kammergeschäftsführer Frank Jaschkowski auf Anfrage der DAZ mitteilte, unterstützt die Apothekerkammer Schleswig-Holstein die Wiedereinsteigerinnen außerdem durch die Vermittlung von Hospitanzplätzen in geeigneten Apotheken. Dieses Angebot wird auch von ausländischen Kolleginnen und Kollegen gerne angenommen, die Kenntnisse über die Arbeitsweise in deutschen Apotheken erwerben möchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Masterstudiengang Consumer Health Care

Weiterbildung für den Karrieresprung

Live-Ticker aus Düsseldorf

Friedemann Schmidt schließt den DAT

Studien zum Einsatz von Antibiotika bei unterernährten afrikanischen Kindern

Den unvorstellbaren Mangel verringern

Über die Pharmakologie der Statine, Fibrate und Co.

Den Cholesterol-Spiegel senken

Wie die Galenik von „Sportsalben“ zur Linderung beiträgt

Den Schmerz wegschmieren

Welche Systeme gibt es und für wen sind sie geeignet?

Mit Insulinpumpen den Alltag erleichtern!

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.