DAZ aktuell

Öffentlichkeitsarbeit: "Tag der Apotheke" am 10. September

ESCHBORN (kk). Die Vorbereitungen zum ersten "Tag der Apotheke" laufen bereits auf Hochtouren. Fast 400 Fragebogen, die per Pharmazeutischer Zeitung sowie Rundschreiben des Bundesverbandes der Pharmazeutisch-technischen Assistenten (BVpta) verbreitet wurden, sind ausgewertet und in die Planungen eingeflossen. Bundesgesundheitsminister Seehofer hat die Schirmherrschaft für die Tag übernommen.

Zu Beginn der Sitzung des PR-Ausschusses der ABDA am 25. Mai konnte ABDA-Vizepräsident Werner Trockel Erfreuliches vermelden. Nicht nur die Österreichische Apothekerkammer, die bereits signalisiert hatte, daß sie ebenfalls den "Tag der Apotheke" im Alpenland durchführen will, sondern auch die Berufskollegen aus der Schweiz und aus Luxemburg - also fast das ganze deutschsprachige Europa - ist vom Tag der Apotheke so angetan, daß sie ebenfalls am 10. September mit dabei sind. Dabei ist eine enge Kooperation mit der ABDA angestrebt, um größtmögliche Synergieeffekte zu nutzen. Nun geht es an die konkrete Umsetzung. In seiner Sitzung hatte der PR-Ausschuß ein umfangreiches Programm zu bewältigen. Er stimmte dem Vorschlag der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit zu, die Auftaktveranstaltung am 10. September in der "Redoute" in Bonn als Event rund um die Apotheke zu konzipieren. Neben einer Diskussionsrunde mit Gesundheitspolitikern zum Thema "Arzneimittelversorgung der Zukunft", soll ein buntes Programm gestaltet werden, das auch das künstlerische Leistungsspektrum der Apothekerinnen und Apotheker widerspiegelt.

Aktionsmittel Alle Apotheken erhalten wie gewohnt rechtzeitig die Aktionspakete. Damit genügend Zeit für die Apothekendeko bleibt, wird der Versand spätestens zwei Wochen vor dem Tag der Apotheke abgeschlossen sein. Folgende Inhalte sind für das Paket geplant: Š Aktionsplakat Š Zeitung für die Kunden, in der in populärer Art über das Leistungsspektrum der Apotheker informiert wird (mit attraktivem Preisausschreiben) Š Individuell gestaltbare Kopiervorlagen, anhand derer jede Apotheke auf ihre besonderen Serviceangebote hinweisen kann Š Buttons, die jedem Kunden sofort sichbar machen, daß "heute" der Tag der Apotheke ist Š Abgabeartikel für Kinder.

"Bild" ist dabei Am 8., 9. und 10. September wird bundesweit eine Anzeige zum Tag der Apotheke in der Bild-Zeitung erscheinen. Darüber hinaus sind Anzeigen im "Stern", der "Bunten" und der "Frau im Spiegel" geplant, die ihren Erstverkaufstag an diesem Donnerstag haben. Eine achtseitige redaktionelle Sonderbeilage rund um das Thema Apotheke in "Die Woche" soll die Meinungsbildner für die Apothekerthemen interessieren. Weitere Sonderveröffentlichungen sind geplant. Selbstverständlich werden alle Register einer modernen Öffentlichkeitsarbeit gezogen, um auf das Ereignis hinzuweisen. Pressemeldungen, Fotos, Interviews werden schon im Vorfeld genutzt, um die Medien zu sensibilisieren. Dabei werden die Mitgliedsorganisationen der ABDA frühzeitig eingebunden und informiert, um den Druck auf Länderebene zu verstärken. Hier sind u.a. auch Kooperationen mit der Lokalpresse eine von vielen Möglichkeiten. Eine Art Leitfaden für die Apotheker vor Ort wird ebenfalls zur Zeit vorbereitet. Dieser soll Tips und Anregungen geben, was jede Apotheke als Eigenmaßnahme ihren Kunden noch zusätzlich anbieten kann. Diese Zusammenstellung wird über die pharmazeutische Fachpresse und Rundschreiben so rechtzeitig verbreitet, daß noch genügend Zeit für die Planung bleibt.

Die Partner Frühzeitig wurden alle Partnerverbände- und Organisationen - u.a. BVA, BVpta, Phagro, BPI, BAH, VFA - über die Planungen informiert. Bei einem Treffen am Dienstag letzter Woche im Apothekerhaus wurde deutlich, daß auch hier mit einer großen Unterstützung zu rechnen ist. So wird z.B. seitens des pharmazeutischen Großhandels angedacht, die Lieferwagen mit Logos bzw. Plakaten zu versehen, die Sponsorschaft für einen Dekowettbewerb in Apotheken zu übernehmen und die hervorragende Logistik für weitere geplante Maßnahmen zur Verfügung zu stellen. Auch die Verbände der Industrie werden ihre Mitglieder informieren und zur Unterstützung der Apotheker in geeigneter Form aufrufen. Die Verbände der Angestellten in Apotheken werden ebenfalls kontinuierlich ihre Mitglieder über die Planungen auf dem Laufenden halten. Natürlich sind die ABDA-Öffentlichkeitsarbeiter für Kooperationsideen aller anderen Partner der Apotheker jederzeit offen. Vorschläge sind herzlich willkommen.

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.