Prisma

Mausarm: Die moderne Variante des Tennisarms

Er klingt niedlich, ist aber ziemlich schmerzhaft: der "Mausarm", die moderne Variante des altbekannten Tennisarms.

Der Mausarm entsteht bei einer einseitigen Belastung von Sehnen, Muskeln und Gelenken im Ellbogenbereich - ein Problem, das bei Computerarbeitern weit verbreitet ist. Wer jeden Tag acht Stunden mit der Computer-Maus hantiert, hat ein erhöhtes Risiko. Vorbeugen kann man durch regelmäßige Pausen. Sind die Schmerzen bereits da, hilft eine Gurtbandage, die einerseits die angegriffene Partie entlastet, andererseits die Beweglichkeit der Hand und die Durchblutung nicht beeinträchtigt. Patienten, die über unerklärliche Schmerzen im Ellbogenbereich klagen, sollten über den "Mausarm" als mögliche Ursache aufgeklärt werden.

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.