Arzneimittel und Therapie

Kombinationsimpfstoffe: Drei auf einen Streich

Ab 15.12.1997 kommt ein neuer Kombinationsimpfstoff auf den Markt, der gleichzeitig von Masern, Mumps und Röteln schützt.

Um Masern, Mumps und Röteln (MMR) erfolgreich zu eliminieren, sind Durchimpfungsraten von etwa 95% notwendig. In Deutschland wird dieses Ziel nicht erreicht, denn es gibt hier keine Impfpflicht. Während an der ersten MMR-Impfung, die ab dem zwölften Lebensmonat erfolgen sollte, noch 70 bis 75% aller Kinder teilnehmen, sind es bei der zweiten Impfung ab dem sechsten Lebensjahr nur noch zehn bis 15%. Aus diesem Grund ist es notwendig, die Bevölkerung für Impfungen zu motivieren und die am Gesundheitswesen beteiligten Berufsgruppen gezielt zu schulen. Als Impfstoffe verwendet man Kombinationen aus attenuierten Masern-, Mumps- und Rötelnviren. Ab dem 15. Dezember 1997 ist mit Priorix® ein neuer MMR-Impfstoff erhältlich. Die Dreifachkombination erzielt klinischen Studien zufolge hohe Serokonversionsraten und ist nach Auskunft der Herstellerfirma SmithKline Beecham gut verträglich.





1 Kommentar

Masernimpfpflicht

von Manfred Hauser am 16.11.2019 um 17:08 Uhr

Die WHO spricht von einer Tragödie. ....35 Masern-Tote in einem Jahr in EUROPA!!!

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/89318/WHO-beklagt-35-Maserntote-in-Europa

In Deutschland beklagen wir aber JÄHRLICH ( ca. Zahlen )

1.300 Drogentote
74.000 durch Alkohol
140.000 durch Nikotin
175.000 Diabetes
20.000 durch Krankenhauskeime
19.000 durch Behandlungsfehler
380 Morde
3.100 Verkehrstote
170.000 Brustkrebs
650 Adipositas
10.000 Haushaltsunfälle
500 durch Ertrinken......

In Anbetracht dieser Zahlen steigt Wut empor!

Wir werden uns gegen das Impflichg-Gesetz wehren. Vor allen Dingen gegen einen Mehrfachimpfstoff.

Wir fühlen uns von Herrn Spahn zugunsten der Pharmaindustrie für blöd verkauft. Als ob es nicht so viel Wichtigeres gäbe, wird in dieses Thema so viel Energie und damit Steuergelder verblasen.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.