Arzneimittel und Therapie

Malaria: Zulassungsänderung für Mefloquin

Für Mefloquin (Lariam®) wurde kürzlich vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte eine Zulassungsänderung genehmigt, die einige wesentliche Änderungen umfaßt.

1. Einnahmedauer: Die Beschränkung der Dauer der Mefloquin-Prophylaxe auf 3 Monate fällt weg. Bei entsprechender Indikation und Verträglichkeit kann Mefloquin unter Beachtung der Kontraindikationen zeitlich unbegrenzt gegeben werden. 2. Kinder: Die Prophylaxe mit Mefloquin ist für Kinder ab 5 kg Körpergewicht (bisher 15 kg) und einem Alter von 3 Monaten zugelassen. Die Dosierung beträgt für Kinder von 5 bis 9 kg eine achtel Tablette pro Woche, 10 bis 19 kg eine viertel Tablette pro Woche, 20 kg bis 30 kg eine halbe Tablette pro Woche und für Kinder mit 31 bis 45 kg eine dreiviertel Tablette pro Woche. Da keine speziellen Darreichungsformen für Säuglinge verfügbar sind, empfiehlt der Hersteller bis zu einem Körpergewicht von 9 kg folgendes Vorgehen: Eine viertel Tablette (Bruchrille) zerdrücken, in Flüssigkeit (z.B. Milch) suspendieren, die Hälfte davon verabreichen, die andere Hälfte verwerfen (Dosierungsschemata sind auf Anfrage beim Hersteller kostenlos erhältlich). 3. Einnahmebeginn: Die erste Dosis sollte mindestens eine Woche vor Ankunft im Endemiegebiet eingenommen werden. Wenn dies nicht möglich ist, kann nun gemäß Zulassungsänderung in Ausnahmefällen eine ≥loading dose" (je eine Tablette an drei aufeinanderfolgenden Tagen) verabreicht werden. Danach in wöchentlichen Abständen je eine Tablette bis einschließlich 4 Wochen nach Verlassen des Endemiegebietes. In bestimmten Fällen, z.B. wenn der Reisende noch andere Arzneimittel einnimmt, kann es angezeigt sein, mit der Prophylaxe zwei bis drei Wochen vor Reiseantritt zu beginnen. Auf diese Weise läßt sich feststellen, ob die Kombination der Arzneimittel gut vertragen wird. Zulassungsänderungen haben eine gewisse Vorlaufzeit, bis sie den Endverbraucher über den Beipackzettel erreichen. Es empfiehlt sich, den Reisenden ggf. darauf hinzuweisen.

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.