Arzneimittel und Therapie

Sodbrennen

Sodbrennen

IMAGO / Uwe Steinert


Im Mittelpunkt steht immer der Patient

Was sind Möglichkeiten und Grenzen der Klinischen Pharmazie bei onkologischen und geriatrischen Patienten und bei der Umsetzung antiinfektiver Leitlinien? Dieser Frage widmete sich das Symposium „... » Weiterlesen

Herzpatienten vor Schäden schützen

Menschen mit Herzinsuffizienz leiden in der Regel an Komorbiditäten und nehmen regelmäßig mehrere Medikamente ein, was das Interaktionsrisiko und Herzprobleme verschlechtern kann. Die American ... » Weiterlesen

Spannungsfeld Deprescribing – eine Patientin mit Polymedikation

Frau Overkötter ist eine 80-jährige polymorbide Patientin mit koronarer Herzkrankheit (KHK), Myokardinfarkt (2006), Zustand nach dreifacher Stent-Implantation, Mitral- und Trikuspidalklappen-... » Weiterlesen

Kein Grund für Nihilismus

Zu Beginn des Jahres 2016 wurde die neue S3-Leitlinie „Demenzen“ vorgestellt. Ihr ist folgende wichtige Botschaft zu entnehmen: „Demenzen sind zwar nicht heilbar, aber gut zu diagnostizieren, ... » Weiterlesen

Leitlinien-Update: Gichtarthritis

Bisher existierten in Deutschland keine einheitlichen Versorgungsleitlinien für die Gichtarthritis als häufigste Gelenkentzündung. Im Fokus der neu erschienenen S2e-Leitlinie der Deutschen ... » Weiterlesen

Magenschutz zulasten des Dünndarms

Nicht-steroidale Antirheumatika (NSAR) erhöhen das Risiko gastroduodenaler Ulzera. Prophylaktisch werden Protonenpumpenhemmer (PPI) eingesetzt, möglicherweise mit dem Nachteil vermehrter Dünndarml... » Weiterlesen

Vor, zum oder nach dem Essen?

Um die Planung und Durchführung der Arzneimitteleinnahme für den Patienten zu erleichtern, werden zeitliche Anwendungshinweise häufig nach dem Viererschema basierend auf vier Tageszeiten ... » Weiterlesen

Aus der Forschung

rr | Es lohnt ein Blick in aktuelle Phase-I- und Phase-II-Studien sowie die Grundlagenforschung » Weiterlesen

ASS schützt vor kolorektalen Tumoren

Die regelmäßige Einnahme von Acetylsalicylsäure (ASS) kann das Krebsrisiko senken. Dieser protek­tive Effekt zeigt sich vor allem in einer verringerten Inzidenz für Darmkrebs. Um diesen Nutzen zu... » Weiterlesen

Ein Patient mit Spondylitis ankylosans

Herr R. U. ist ein 54-jähriger Patient mit Morbus Bechterew und Heuschnupfen. Er ist übergewichtig und Raucher. In letzter Zeit leidet er unter einem trockenen Reizhusten sowie Sodbrennen, und er ... » Weiterlesen

Helicobacter-Therapie unter Umständen auch bei Beschwerdefreiheit

Eine Helicobacter-Infektion erhöht er langfristig das Risiko, an Magenkrebs zu erkranken. Und zwar auch dann, wenn keine Beschwerden auftreten. Daher rät die Fachgesellschaft in ihrer ü... » Weiterlesen

Wenn der Magen Kopf steht

Ob Infektion, Vergiftung, nervale (Über-)Reizung, Stress oder Geschaukel auf Reisen: Die gemeinsame Endstrecke solch unterschiedlicher Reize ist mitunter das Signal ans Hirn, sich des Mageninhalts ... » Weiterlesen

Demenz durch Omeprazol und Co.?

Einmal mehr sind die häufig angewendeten und eigentlich gut verträglichen Protonenpumpeninhibitoren (PPI) in die Schlagzeilen geraten. Ihr längerfristiger Einsatz bei älteren Menschen könnte mit ... » Weiterlesen

Eine Patientin mit Ulcus ventriculi

Frau Dörner ist eine 70-jährige Patientin, Zustand nach Apoplex (2012) mit Hypercholesterinämie und Hypertonie in der Anamnese. Sie klagt über bohrende Oberbauchschmerzen sowie Aufstoßen und Vö... » Weiterlesen

Abweichen vom Regime

Die empfohlene Vorgehensweise zur Eradikation einer Helicobacter-pylori-Besiedlung ist klar festgelegt. Nicht ohne Grund werden fixe Kombinationspackungen angeboten. Welche Alternativen bestehen ... » Weiterlesen

Orales Cortison als Alternative zu i.v. beim akuten MS-Schub?

Erste Wahl beim akuten Schub der Multiplen Sklerose ist die intravenöse Hochdosis(Puls)-Therapie mit Glucocorticoiden, bevorzugt Methylprednisolon. In einer kürzlich im Lancet veröffentlichten ... » Weiterlesen

Magen-Darm und OTC-Ampel 

Vergangene Woche hatte die Bundesapothekerkammer (BAK) ins österreichische Schladming zu ihrer traditionellen Fortbildungswoche, dem Winter-Pharmacon, geladen. Intensiv-Fortbildung und Berufspolitik ... » Weiterlesen

Gefährdet Magenschutz die Niere?

Protonenpumpeninhibitoren gelten als relativ gut verträglich und werden häufig verschrieben. Jedoch kritisieren Experten die zunehmend sorglose Anwendung der Substanzklasse in der Praxis. Eine ... » Weiterlesen

Antibiotika bei Reisediarrhö überschätzt

Reisedurchfall ist die häufigste Krankheit, wenn es in die Ferne geht. Wichtigste Therapiemaßnahme ist die orale Rehydratation. Welche Pharmaka sinnvollerweise zusätzlich zum Einsatz kommen kö... » Weiterlesen

Schädigen PPI die Nieren?

Eine Beobachtungsstudie aus den USA hat kürzlich gezeigt, dass Protonenpumpeninhibitoren(PPI) bei Langzeitanwendung möglicherweise das Risiko für chronische Nierenkrankheiten erhöhen » Weiterlesen

Was tun, wenn es brennt?

Von André Said | Saurer Reflux zählt zu den häufigsten Beschwerden im Bereich des oberen Gastrointestinaltraktes. Zur Behandlung stehen diverse Substanzgruppen zur Verfügung, die sich in der Art ... » Weiterlesen

Weniger gastrointestinale Blutungen

Nach einem Myokard-Infarkt erhalten Patienten oft Antithrombotika und nicht-steroidale Antiphlogistika (NSAID). Es liegt auf der Hand, dass durch diese Kombination das Blutungsrisiko steigt. Eine dä... » Weiterlesen

Das Update 2015 der Beers-Liste

Am 8. Oktober 2015 hat die American Geriatrics Society im Journal ihres Verbandes das Update der Beers Criteria for Potentially Inappropriate Medication Use in Older Adults publiziert. Die ... » Weiterlesen