Arzneimittel und Therapie

Sodbrennen

Sodbrennen

IMAGO / Uwe Steinert


Vom kardiovaskulären und gastrointestinalen Risiko der NSAR

Eine Metaanalyse, die das Ziel hatte, das kardiovaskuläre Risiko der NSAR zu beurteilen, zeigt, dass bei längerer Einnahme hoher Dosen Diclofenac und Ibuprofen das Risiko von kardiovaskulären ... » Weiterlesen

„Etwas gegen Sodbrennen“ gehört in jede Hausapotheke

Beinahe jeder zweite Deutsche plagt sich ab und an mit Sodbrennen. Hier ist guter Rat gefragt, um eine sinnvolle Empfehlung für die Hausapotheke zu liefern » Weiterlesen

Protonenpumpeninhibitoren und Ambroxol

(rs). Bekannte Wirkstoffe mit neuen oder erweiterten Indikationen sind Protonenpumpeninhibitoren wie Omeprazol und Pantoprazol sowie Ambroxol. Über die Selbstmedikation mit den Pumpen- und ... » Weiterlesen

…aber bitte ohne Sodbrennen.

Auf Osterschinken, Hefezopf & Schoko-Eier reagiert mancher mit Sodbrennen und anderen Magenbeschwerden. Hier ist Nachfragen Pflicht, um Motilitätsstörungen sicher von Refluxbeschwerden zu ... » Weiterlesen

"Ein effektives Instrument"

BERLIN (ks). Der AOK-Bundesverband und das Wissenschaftliche Institut der Ortskrankenkassen (WIdO) sind mit den Arzneimittel-Rabattverträgen rundum zufrieden. Sie bescheren den Kassen nicht nur ... » Weiterlesen

AOK: Rabattverträge sind gut für den Markt

Der AOK-Bundesverband und das Wissenschaftliche Institut der Ortskrankenkassen (WIdO) sind mit den Arzneimittel-Rabattverträgen rundum zufrieden. Sie bescheren den Kassen nicht nur erkleckliche ... » Weiterlesen

Zweiwöchige Sequenztherapie gegen H. pylori

Kann die Tripeltherapie als verbreiteter Standard bei der H.-pylori -Eradikation durch eine sequenzielle Behandlung abgelöst werden? Dies war die Fragestellung einer großangelegten Studie aus Taiwan... » Weiterlesen

Ein Patient mit COPD

Der 61-jährige COPD-Patient Herr Lebemann kommt mit hörbar schlechter Atmung und sichtbar schlechtem Allgemeinzustand in seine Stamm-Apotheke. Er hat seit ein paar Tagen einen sehr schleimigen ... » Weiterlesen

Wenn der Weihnachts-Stress im Magen brennt...

...ist guter Rat gefragt und Nachfragen Pflicht: Denn Sodbrennen ist nicht gleich Sodbrennen – und bei motilitätsbedingten Beschwerden sind Säureblocker meist machtlos. Eine sinnvolle Empfehlung ... » Weiterlesen

Therapie und Umgang mit Glucocorticoiden

Die "Cortison-Angst" ist in den meisten Fällen unbegründet. Bei der längeren Einnahme höherer Dosierungen können präventiv einige Nebenwirkungen vermindert werden, ebenso wie durch alternierende... » Weiterlesen

Corticoid-Nebenwirkungen

Cortison-haltige Arzneimittel sind wegen ihrer Nebenwirkungen gefürchtet, die mit der Dosis und Dauer der Glucocorticoid-Einnahme korrelieren. Bei korrekter Indikation ist grundsätzlich von einem ... » Weiterlesen

Gut gemeint oder gut gemacht?

Gastrointestinale Beschwerden und SelbstmedikationGut gemeint oder gut gemacht? Auf dem diesjährigen Kongress Viszeralmedizin 2012 wurde auch darüber gesprochen, wie sich Fehler bei der ... » Weiterlesen

PPI erhöhen das Risiko von Knochenbrüchen und Hypomagnesämie

Die Arbeitsgruppe Pharmakovigilanz des Ausschusses für Humanarzneimittel bei der europäischen Arzneimittelagentur EMA hat die Risiken eines erhöhten Auftretens von Knochenbrüchen sowie einer ... » Weiterlesen

Gut versorgt in der Kürze

Ernährungstherapie bei Kurzdarmsyndrom (Ernährungs-Update 2012)Wenn Teile des Darms fehlen oder in ihrer Funktion eingeschränkt sind, hat dies natürlich Konsequenzen für die Nährstoffversorgung... » Weiterlesen

Schuld ist häufig „Säure am falschen Ort“.

Im Sommerurlaub ist Sodbrennen häufig mit im Gepäck. Aber die wenigsten Urlauber wissen, dass Sodbrennen nicht unbedingt „zu viel Säure“ bedeutet, sondern häufig „Säure am falschen Ort » Weiterlesen

Anti-Osteoporotika

Wirkstoffe gegen den KnochenschwundZahlreiche Wirkstoffe können die Entstehung und den Verlauf einer Osteoporose günstig beeinflussen. Besonders vertebrale, also die Wirbelsäule betreffende ... » Weiterlesen

Nebenwirkungen und Arzneimittelinteraktionen

Generell sind Anti-Osteoporotika sichere Wirkstoffe mit einem geringen Potenzial für Arzneimittelinteraktionen. Alltagsrelevante Probleme sind Interaktionen mit Calcium-haltigen Wirkstoffen oder ... » Weiterlesen

Therapie der Osteoporose

Die Basis einer wirksamen Osteoporose-Therapie sind gesunde Ernährung, ausreichende Bewegung, Supplementierung von Calcium und Vitamin D sowie die Gabe von Anti-Osteoporotika. Therapeutika der ersten... » Weiterlesen

Osteoporose

Wenn der Knochen nicht mehr trägtOsteoporose ist nicht nur die Abnahme an Knochensubstanz. Mit verminderter Knochendichte erhöhen sich die Gangunsicherheit und das Frakturrisiko, verändert sich die... » Weiterlesen

Eine Schmerzpatientin

Patientin Luise D. ist 98 Jahre alt und bereits seit über einer Woche im Krankenhaus, als der Klinikapotheker sie kennenlernt. Sie ist verwitwet und Bewohnerin einer Seniorenresidenz, in der sie ... » Weiterlesen

Geriatrische Pharmazie

Biologische und pharmakologische GrundlagenMarkus Zieglmeier | Im Alter verändern sich mit den Strukturen des menschlichen Körpers auch die Wirkungen vieler Arzneimittel. Im Vordergrund stehen ... » Weiterlesen