Antidepressiva

Esketamin

Esketamin

imago images / teutopress


Ketamin schützt Hirnzellen

Nach Hirnblutungen, Kopfverletzungen oder einem schweren Schlaganfall überziehen elektrische Entladungswellen das Gehirn und verursachen das weitere Absterben von Nervenzellen. Neurochirurgen des ... » Weiterlesen

Ketamin verhindert Gewitter im Gehirn

Nach einem Schlaganfall, einer Gehirnblutung oder einer Kopfverletzung findet im Gehirn eine Art Gewitter statt. Elektrische Entladungen überziehen es wellenartig und verursachen dabei das Absterben ... » Weiterlesen

Koanalgetika – die anderen Analgetika

Viele Arzneistoffe können Schmerzen reduzieren, ohne im eigentlichen Sinn Schmerzmittel zu sein. Die Trennung zwischen "Analgetika" oder "Koanalgetika" ist unscharf. Im engeren Sinn sind sowohl ... » Weiterlesen

Narkosemittel wirkt gegen bipolare Störungen

Der NMDA-Rezeptor scheint auch bei der Depression eine tragende Rolle zu spielen. Hinweise darauf liefert die Anwendung von Ketamin, das innerhalb von 40 Minuten die depressive Episode bei Patienten ... » Weiterlesen

Depressionen: Schneller aus dem Stimmungstief

Die zur Zeit zur Verfügung stehenden Antidepressiva haben einen gravierenden Nachteil. Bis sie wirken, vergehen oft mehrere Tage bis Wochen. Dann kann es für Suizid-gefährdete Patienten schon zu sp... » Weiterlesen

H. J. RothDex-, Lev-, Es-, eine Bilanz der letzten f

Heute gelangen mehr chirale Arzneistoffe auf den Markt als achirale. Dazu gehören auch sekundäre Naturstoffe und semisynthetische Verbindungen, die dem nativen chiralen Pool entstammen und daher ... » Weiterlesen