Thema: Neurologische Krankheiten

Epilepsie

Epilepsie

Foto: dule964 / stock.adobe.com


Perampanel bei Epilepsie

AMPA-Antagonismus soll anfallsfreie Zeit verlängernIn der Epilepsie-Therapie wurden in den letzten 20 Jahren nur geringe Fortschritte erzielt. Jetzt wurde mit Perampanel (Fycompa®) ein ... » Weiterlesen

Perampanel gegen Epilepsie

Perampanel (Fycompa®) ist zur Zusatztherapie fokaler Anfälle mit oder ohne sekundäre Generalisierung bei Epilepsiepatienten ab zwölf Jahren zugelassen » Weiterlesen

Gefürchteter Gleichtakt im Gehirn

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Bonn haben einen Mechanismus entdeckt, der beim Auftreten von epileptischen Anfällen beteiligt sein könnte. Der Transkriptionsfaktor „Egr1“ regelt die ... » Weiterlesen

Kein Zusatznutzen für Trobalt und Rasilamlo

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 3. Mai zwei Beschlüsse zur frühen Nutzenbewertung gefasst. Für den bei Epilepsie eingesetzten Wirkstoff Retigabin sieht der G-BA den Zusatznutzen gegen... » Weiterlesen

Neurologische und psychische Erkrankungen

Fortbildungskongress der Apothekerkammer NiedersachsenThomas Müller-Bohn | Der vierte Fortbildungskongress der Apothekerkammer Niedersachsen am 21. und 22. April in Bad Zwischenahn war mit 340 ... » Weiterlesen

Schmerztherapie

Bericht vom 40. Schwarzwälder FrühjahrskongressPetra Jungmayr | Der 40. Schwarzwälder Frühjahrskongress der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg fand am 24. bis 25. März in Villingen-... » Weiterlesen

Neue Erkenntnisse zu Epilepsie

Wissenschaftler der Berliner Charité konnten erstmals entschlüsseln, welche speziellen Störungen der Nervenzellen an der Entstehung von fokalen, therapieresistenten Epilepsien beteiligt sind » Weiterlesen

Neue Erkenntnisse zur Entstehung der Epilepsie

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin konnten erstmals entschlüsseln, welche speziellen Störungen der Nervenzellen an der Entstehung von fokalen, ... » Weiterlesen

Add-on-Therapie der Epilepsie

Lacosamid (Vimpat®) ist auf der Basis von drei Zulassungsstudien für die Add-on-Therapie der fokalen Epilepsie mit und ohne sekundäre Generalisierung zugelassen. In einer nicht-interventionellen ... » Weiterlesen

Plötzlicher, unerwarteter Tod von Epilepsiepatienten

Warnzeichen und Risikofaktoren beachtenDas plötzliche, unerwartete Versterben eines Epilepsiekranken ist bereits seit dem 19. Jahrhundert bekannt, doch erst in den vergangenen zwanzig Jahren befasste... » Weiterlesen

Epilepsie ist kein Grund, auf Kinder zu verzichten

Durch eine geschickte Medikamentenauswahl lässt sich bei schwangeren Epileptikern das Risiko für das Kind reduzieren. Das zeigen neue Daten des EURAP Epilepsie- und Schwangerschaftsregisters, die in... » Weiterlesen

Epileptische Anfälle bei Hunden

Möglichst früh mit der Therapie beginnen Von Sabine WanderburgEpilepsien gehören zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen des Hundes. Etwa ein bis zwei Prozent aller Hunde sind davon ... » Weiterlesen

Antiepileptikum Retigabin

Retigabin ist ein neues Antiepileptikum. Es ist als Zusatztherapie für fokale Krampfanfälle mit oder ohne sekundäre Generalisierung bei Erwachsenen mit Epilepsie im Alter von 18 Jahren und darüber... » Weiterlesen

Retigabin verhindert Aktionspotenzialentladungen

Mit Retigabin (Trobalt®) kommt der erste Kaliumkanal-Öffner für die Behandlung der Epilepsie auf den Markt. Er ist indiziert als Zusatztherapie fokaler Krampfanfälle mit oder ohne sekundäre ... » Weiterlesen

Durch das Dickicht epileptischer Anfallsformen

Die Palette der epileptischen Anfallsformen ist groß. Diagnose und Therapie sind oft alles andere als einfach. Dem Kinderneurologen Professor Dr. Ulrich Stephani, Kiel, gelang es allerdings, ... » Weiterlesen

Gewitter im Gehirn: trotz Epilepsie gut leben

Langjährige Anfallsfreiheit nicht durch Austausch gefährden Von Beate FesslerAuch wenn die Vorgänge im Gehirn immer besser verstanden werden: Epilepsie ist nach wie vor eine medizinische ... » Weiterlesen

Tiefe Hirnstimulation hilft Epileptikern

Epilepsiepatienten leben mit der Angst, einen Anfall zu erleiden und der Verantwortung, lebenslang Medikamente einzunehmen. Bisher nicht therapierbare Epilepsiepatienten » Weiterlesen

Schrittmacher fürs Hirn

Bisher nicht therapierbare Epilepsiepatienten können neue Hoffnung schöpfen: Die tiefe Hirnstimulation stellt für sie eine wirksame Option dar » Weiterlesen

Langfristige Reduktion fokaler epileptischer Anfälle

Auf der diesjährigen Neurowoche wurden erstmals Erfahrungen aus der offenen Langzeitbehandlung mit dem Antiepileptikum Eslicarbazepinacetat (Zebinix®) präsentiert. Sie belegen eine anhaltende ... » Weiterlesen

Kein Einfluss auf kognitive Entwicklung von Säuglingen

Kinder epilepsiekranker Mütter haben doppelt so häufig Fehlbildungen wie Kinder von Frauen ohne Epilepsie. Ob hauptsächlich die Medikation das Fehlbildungsrisiko erhöht oder aber die epileptischen... » Weiterlesen

Autofahren bei Epilepsie und zerebralen Anfällen

Mobilität ist in unserer Gesellschaft ein hohes Gut. Für Menschen im erwerbsfähigen Alter ist sie oft eine Grundvoraussetzung für eine aktive Teilhabe am Berufsleben. Umfragen bei ... » Weiterlesen