Thema: Neurologische Krankheiten

Epilepsie

Epilepsie

Foto: dule964 / stock.adobe.com


Körperverletzung durch fehlende Kostenerstattung?

Erneute Vorwürfe gegen den Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA): Nachdem mehrfach kein Zusatznutzen festgestellt wurde, beendet Eisai Ende März das für Patienten kostenfreie Individualimport-Programm ... » Weiterlesen

Praktischer Umgang mit Antikonvulsiva

Die Pharmakotherapie von epileptischen Anfällen ist – wie der Einsatz von Antidepressiva und Neuroleptika – meistens empirisch. Nach einem Anfall kann, nach mehreren Anfällen sollte eine ... » Weiterlesen

Epilepsie und Antikonvulsiva

Epileptische Anfälle sind häufige Erkrankungen. Die Gabe von Antikonvulsiva ist die wichtigste therapeutische Maßnahme, um die pathologische Erregung im Gehirn zu unterdrücken. Diese sehr ... » Weiterlesen

Lernen und Punkten: „Antikonvulsiva“

Die Deutsche Apotheker Zeitung bietet ihren Abonnenten die Möglichkeit, durch das Selbststudium ausgewählter Beiträge und eine anschließende Lernerfolgskontrolle Punkte für die freiwillige ... » Weiterlesen

Antikonvulsiva

Die Antikonvulsiva lassen sich nur schwer klassifizieren. Weder die pharmakodynamischen Eigenschaften noch die Indikationen bieten sich als Grundlage für eine vernünftige Einteilung von ... » Weiterlesen

Drohender Anfall

Von Lillian Reiter | Bei der Epilepsie wird die medikamentöse Behandlung meist durch Serumspiegelmessungen kontrolliert, da bei den meisten Antiepileptika eine Beziehung zwischen ... » Weiterlesen

Neue Bewertungskategorie für Antikonvulsiva

Berlin – Gesundheitspolitiker sollten anerkennen, dass das AMNOG für Menschen mit Epilepsie zu einem versorgungsrelevanten Problem führt: „Berücksichtigen Sie dies bei der Gesetzgebung“, ... » Weiterlesen

Wenn Scheitern Methode hat

Mit Perampanel (Fycompa®) ist im letzten Jahr nach Retigabin (Trobalt®) das zweite neue Antiepileptikum an den Hürden der frühen Nutzenbewertung gescheitert. In der Lesart des Herstellers Eisai, ... » Weiterlesen

Wichtiges Regulator-Gen entdeckt

Ein einzelnes Gen, das seinerseits ein Netzwerk von etwa 400 an der Epilepsie beteiligten Genen koordiniert, könnte zur Zielstruktur für einen neuen Behandlungsansatz dieser schweren neurologischen ... » Weiterlesen

Multiple Sklerose

Die multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des ZNS, die nach der Epilepsie die zweithäufigste neurologische Erkrankung junger Erwachsener darstellt. Im Vordergrund ... » Weiterlesen

Keine Gefahr für das Ungeborene

Viele Frauen mit Epilepsie und Kinderwunsch sind sich nicht sicher, ob ihre Erkrankung für den Fötus besonders riskant ist. Auch befürchten sie, dass das Kind durch die Einnahme von Antiepileptika ... » Weiterlesen

Epilepsie und Schwangerschaft - ein beherrschbares Risiko

Der Einsatz von Antiepileptika bei schwangeren Patientinnen ist mit vielen Ängsten verbunden. Aber auch die Geburt selber und der Alltag mit einem Neugeborenen mit Problemen wie erhöhter ... » Weiterlesen

Eine Patientin mit Epilepsie

Ihre Patientin ist die 71-jährige Frau P. S. Sie zieht in das Heim ein und berichtet von den Problemen bei der Haushaltsführung, die zu der Entscheidung geführt haben. Sie hat seit vielen Jahren ... » Weiterlesen

Epilepsie und Schwangerschaft

Von Verena Stahl | Der Einsatz von Antiepileptika bei schwangeren Patientinnen ist mit vielen Ängsten verbunden. Beachtet man im Vorfeld einer Schwangerschaft, währenddessen und danach einige ... » Weiterlesen

Eine Patientin mit Epilepsie

Ihre Patientin ist die 71-jährige Frau P. S. Sie zieht in das Heim ein und berichtet von den Problemen bei der Haushaltsführung, die zu der Entscheidung geführt haben. Sie hat seit vielen Jahren ... » Weiterlesen

Mutation für Epilepsie im Kindesalter entdeckt

Mehr als 50 Millionen Menschen weltweit haben eine Epilepsie, ein Drittel davon sind Kinder. Einem Verbund aus zwei Forschungsnetzwerken ist es gelungen, das erste Krankheitsgen für idiopathische ... » Weiterlesen

Blaue Finger als Langzeit-Nebenwirkung

Das neue Antiepileptikum Retigabin, das als Trobalt® im Mai 2011 in den deutschen Markt eingeführt wurde, zeigt laut einer Meldung der amerikanischen Zulassungsbehörde (FDA) Langzeitnebenwirkungen ... » Weiterlesen

Niedrig dosierte Monotherapie anstreben

(pj). Epilepsie ist kein Grund, auf eine Schwangerschaft zu verzichten. Eine vorausschauende medikamentöse Einstellung und die korrekte Dosis eines Antiepileptikums minimieren mögliche Folgen einer ... » Weiterlesen

Schmerzliga und Epilepsievereinigung verlangen Ausnahmen von Substitutionspflicht

BERLIN (ks). Die Deutsche Schmerzliga und die Deutsche Epilepsievereinigung appellieren an den Deutschen Apothekerverband (DAV) und den GKV-Spitzenverband, möglichst rasch für bestimmte Arzneimittel... » Weiterlesen

Valproinsäure in der Schwangerschaft meiden

Der Gebrauch von Arzneimitteln in der Schwangerschaft ist kritisch und sollte auf das notwendige Minimum begrenzt werden. Es gibt jedoch Erkrankungen, die unbehandelt ein größeres Risiko für Mutter... » Weiterlesen

Dickmacher Valproinsäure

Valproinsäure-induzierte Gewichtszunahme – Ursachen und Empfehlungen für die PraxisAlexander Ströhle | Valproinsäure wird seit den 1970er Jahren in Deutschland zur Behandlung der Epilepsie ... » Weiterlesen