Autismus

Asperger-Syndrom

Asperger-Syndrom

altanaka – stock.adobe.com


Gestörte Kommunikation im Gehirn

Trotz umfangreicher Forschungen ist die Pathophysiologie von Erkrankungen des Autismus-Spektrums nach wie vor nicht im Detail geklärt. Forscher der Stanford Universität haben nun einen neuen Ansatz ... » Weiterlesen

Neurobiologie des Vertrauens

Psychische Störungen wie Autismus könnten durch eine Kombination von Neurohormonen und Psychotherapie heilbar werden » Weiterlesen

Antidepressiva begünstigen Autismus

Die Anzahl der Autismusspektrumsstörungen (ASD) bei Kindern in den USA hat sich in den letzten Jahrzehnten fast verzehnfacht. Umweltbelastungen und Medikamente während der Schwangerschaft scheinen ... » Weiterlesen

Autismus an den Genen ablesen

Die Aktivität verschiedener Gene unterscheidet sich bei Autisten nachweislich von der Genaktivität gesunder Menschen. Zwei Hirnareale sind aktuellen Untersuchungen zufolge dabei im Fokus » Weiterlesen

Kinder mit Autismus zeigen verstärktes Hirnwachstum

Kinder mit Autismus zeigen in ihren ersten beiden Lebensjahren ein vermehrtes Hirnwachstum. Dies ergab eine Studie verschiedener Institute amerikanischer Universitäten » Weiterlesen

Urintest soll Autismus früher aufdecken

Bisher bedarf es aufwändiger Testverfahren, um Autismus zu diagnostizieren. Nun wurde gezeigt, dass Autisten einen veränderten Stoffwechsel haben. Ein einfacher Urintest könnte demnach zur frühen ... » Weiterlesen

Bald Urintest zur Früherkennung?

Bisher bedarf es aufwändiger Testverfahren, um aufgrund einer kindlichen Verhaltensauffälligkeit Autismus zu diagnostizieren. Nun wurde gezeigt, dass Autisten über einen veränderten Stoffwechsel ... » Weiterlesen

Zahlreiche Veränderungen im Erbgut

Das Erbgut von Autismuspatienten zeigt häufig eine Reihe seltener genetischer Veränderungen. Viele Gene liegen in veränderter Kopienanzahl vor - sie sind vervielfältigt oder » Weiterlesen

Das Gehirn braucht Struktur

Um eine normale Entwicklung von Sprache, sozialer Kompetenz und geistigen Fähigkeiten zu ermöglichen, ist eine korrekte innere Struktur der Nervenverbindungen im Gehirn notwendig. Bei Autismus und ... » Weiterlesen

Netzwerkstörung führt zu Autismus

Um eine normale Entwicklung von Sprache, sozialer Kompetenz und geistigen Fähigkeiten zu ermöglichen, ist eine korrekte innere Struktur der Nervenverbindungen im Gehirn notwendig » Weiterlesen

The Lancet zieht impfkritische Studie zurück

Das Fachblatt The Lancet hat am 2. Februar 2010 eine zwölf Jahre lang umstrittene Studie zu Gesundheitsschäden durch die Masern-Mumps-Röteln-Impfung offiziell zurückgezogen. Der ungewöhnliche ... » Weiterlesen

Störung in den Synapsen als Auslöser vermutet

Synapsen junger Nervenzellen müssen reifen, bevor sie ihre Botenstoffe ausreichend freisetzen können. Fehlt ein bestimmtes Eiweißmolekül, stoppt der Reifungsprozess und der Kontakt » Weiterlesen

Autismus zeigt sich in den Augen

Wissenschaftler der Universität Missouri sehen im Pupillen-Lichtreflex-Test eine Möglichkeit, eine autistische Erkrankung bei Kindern frühzeitig zu erkennen » Weiterlesen

Autismus zeigt sich an den Augen

Wissenschaftler der Universität Missouri haben einen Pupillenreaktionstest entwickelt, mit dessen Hilfe sie das Vorliegen einer autistischen Erkrankung bei Kindern mit einer Genauigkeit von 92,5 ... » Weiterlesen

Autismus am Speichel erkennen

Italienische Wissenschaftler haben im Speichel von autistischen Kindern Proteine entdeckt, die sich in der Zahl der angehängten Phosphatgruppen von Proteinen gesunder Kinder unterscheiden. Die ... » Weiterlesen

Was ist eigentlich ... Autismus?

Eine starke Ich-Bezogenheit und gravierende Störungen im zwischenmenschlichen Verhalten prägen das Krankheitsbild des Autismus. Die vielen Facetten dieser unheilbaren Wahrnehmungs- und ... » Weiterlesen

Autismus ist keine seltene Erkrankung

Bis Ende der 1980er Jahre galt der frühkindliche Autismus noch als seltene Störung mit einer Prävalenz von 5 zu 10.000. Seither klettern die Zahlen immer weiter nach oben. Die höchsten Werte ... » Weiterlesen

Autisten können nicht richtig spiegeln

Eine abnorme Aktivität der Spiegelneurone - also derjenigen Neurone, die Menschen dabei helfen, andere zu imitieren - könnte für die Symptomatik des Autismus mitverantwortlich sein. Zu diesem ... » Weiterlesen

Autismus hat männliche Züge

Neben den typischen Beziehungs- und Kommunikationsstörungen lassen sich bei autistischen Personen häufig Vorlieben für Analysen und Systeme beobachten, die eher männlichen Verhaltensweisen ... » Weiterlesen

Autismus bereits im Kleinkindalter erkennbar

Der frühkindliche Autismus ist eine schwere Entwicklungsstörung. Aufgrund der vielfältigen Symptome erweist sich die Diagnose allerdings vielfach als schwierig. Kanadische Wissenschaftler haben nun... » Weiterlesen

Keine Impfschäden: Studie revidiert: kein Risiko durch MMR-Impfstoff

Ein 1998 im britischen Medizinjournal Lancet erschienener Artikel, in dem angedeutet worden war, dass bei Kindern eine Kombinationsimpfung gegen Masern, Mumps, Röteln (MMR) zu Autismus führen kann, ... » Weiterlesen

Aus der Forschung: Autismus – keine psychische Erkrankung?

Bisher galt die Erscheinung des Autismus, der nach innen gerichteten, manchmal zerstörerischen Konzentration von Menschen auf sich selbst, als psychisches Leiden. Neue Untersuchungen lassen jedoch ... » Weiterlesen

Atypische Neuroleptika: Risperidon bei autistischen Kindern mit schweren Verhalt

Autistische Kinder zeigen häufig zusätzliche Verhaltensauffälligkeiten wie Selbstverletzungen, Aggression und Wutanfälle. Das atypische Neuroleptikum Risperidon (Risperdal®), acht Wochen lang ... » Weiterlesen