Thema: Analgetika-Nebenwirkung

Agranulozytose

Agranulozytose

Unter den Checkpoint-Inhibitoren Ipilimumab, Nivolumab und Pembrolizumab sind schwere unerwünschte Wirkungen aufgetreten. Ein Kausalzusammenhang wird geprüft. (Foto: Stockfotos-MG / stock.adobe.com)


Metamizol – eines der sichersten Analgetika?

Als Metamizol im Jahr 1922 unter dem Handelsnamen Novalgin® in den Markt eingeführt wurde, war die Begeisterung zunächst groß. Doch der anfänglichen Euphorie folgte in den 60er-Jahren die große ... » Weiterlesen

Hoffnungsträger bei Parkinson-Psychose

Mit Pimavanserin (NuplazidTM) hat die amerikanische Arzneimittelbehörde (FDA) ein erstes atypisches Antipsychotikum zur Behandlung von Halluzinationen und Wahnvorstellungen bei Morbus Parkinson ... » Weiterlesen

Pharmakotherapie: Schizophrenie

Unter der Diagnose der Schizophrenie werden Veränderungen in verschiedenen psychischen Bereichen zusammengefasst. Das betrifft vor allem Wahrnehmung, Denken, Affektivität, Antrieb und ... » Weiterlesen

Auch ein Indianer kennt Schmerz

rr | Das Thema Kopfschmerz-Therapie gibt immer wieder Anlass für ein Update. Auf dem diesjährigen Pharmacon-Kongress konnten die Teilnehmer lernen, dass Triptane zu Unrecht verhalten eingesetzt ... » Weiterlesen

Kinder brauchen Minidosen

Nichtopioide Analgetika sind auch bei Kindern sicher anwendbar – bei bestimmungsgemäßem Gebrauch. Gerade in der Selbstmedikation unterlaufen aber nicht selten Medikationsfehler, die zu typischen ... » Weiterlesen

Was tun, wenn es brennt?

Von André Said | Saurer Reflux zählt zu den häufigsten Beschwerden im Bereich des oberen Gastrointestinaltraktes. Zur Behandlung stehen diverse Substanzgruppen zur Verfügung, die sich in der Art ... » Weiterlesen

Arzneimittel gegen den Morbus Parkinson

Das Parkinson-Syndrom ist mehr als nur eine Störung des motorischen Systems. In den letzten Jahren sind die affektiven (Depression), kognitiven (Demenz) und hyper­dopaminerg-psychotischen (... » Weiterlesen

Schmerzbehandlung ohne Opioide

Von André Said | Arzneistoffe, die heute in der medikamentösen Schmerztherapie zur Verfügung stehen, werden nach pharmakologischen Gesichtspunkten in Nicht-Opioide, mittelstarke und starke Opioide ... » Weiterlesen

Ein älterer Patient mit Typ-2-Diabetes und metabolischem Syndrom

Herr F.F. ist ein 66-jähriger Patient mit Typ-2-Diabetes bei metabolischem Syndrom. Der HbA1C-Wert hat sich zuletzt deutlich verschlechtert. Als Hauptbeschwerden gibt F.F. Schmerzen, Ödembildung, ... » Weiterlesen

Antikonvulsiva

Die Antikonvulsiva lassen sich nur schwer klassifizieren. Weder die pharmakodynamischen Eigenschaften noch die Indikationen bieten sich als Grundlage für eine vernünftige Einteilung von ... » Weiterlesen

Arzneimittelinteraktionen

Die Arzneimittelinteraktionen (Tab. 5 und 6) orientieren sich überwiegend an der Fachinformation und den Interaktionen, die in der ABDATA-Datenbank aufgeführt sind. Interaktionen der ABDATA-... » Weiterlesen

Unipolare Depression

Wurden Depressionen bisher in psychogene Depressionen, endogene Depressionen und somatogene Depressionen eingeteilt, so hat die aktuelle Forschung die Konzepte zum Großteil widerlegen können. ... » Weiterlesen

Fosfomycin oder Nitrofurantoin?

Die leitliniengerechte Therapie der unkomplizierten Zystitis bei prämenopausalen Frauen sieht Fosfomycin-Trometamol und Nitrofurantoin als gleichwertige Alternativen der ersten Wahl vor. In den ... » Weiterlesen

Clozapin und PPI – wirklich (k)eine Interaktion?

Von Markus Zieglmeier | Das Interaktionsmodul der ABDA-Datenbank weist die Kombination des atypischen Neuroleptikums Clozapin mit Protonenpumpenhemmern (PPI) wegen des Risikos von Agranulozytosen als ... » Weiterlesen

Eine Schizophrenie-Patientin

Agatha Gabriel ist eine 42-jährige Frau mit ungepflegtem Erscheinungsbild. Sie beschreibt, dass Insekten in ihr krabbeln. Vor einiger Zeit erfolgte eine Festnahme durch die Polizei, da ein ... » Weiterlesen

Allergie oder Intoleranz?

Patienten mit Allergien gegen Arzneimittel begegnen Ärzten und Apothekern tagtäglich, wobei der Umgang mit ihnen nicht immer leicht ist. Eine häufig angegebene „Allergie“ gegen Antibiotika oder... » Weiterlesen

Ibu, Diclo oder ASS?

Von Julia Borsch | „Das Zahnweh, subjektiv genommen, ist ohne Zweifel unwillkommen.“ So schrieb bereits Wilhelm Busch in seinem Gedicht „Zahnschmerz“. Im weiteren Verlauf schildert er dann ... » Weiterlesen

Eine Patientin mit Arthrose

Herta Knöchel ist eine 71-jährige Patientin, die seit ein paar Wochen Probleme mit ihren Händen hat. Morgens nach dem Aufstehen klagt sie über eine gewisse Unbeweglichkeit, die ca. 20 Minuten anh... » Weiterlesen

ASS-Wirkung aufgehoben

Das Pyrazolonderivat Metamizol steht regelmäßig im Zentrum zahlreicher Diskussionen, es wird vor allem das Risiko schwerer Nebenwirkungen wie Agranulozytose oder Schock thematisiert. Eine Studie ... » Weiterlesen

Aktuelle Schizophrenie-Leitlinie gibt Priorisierung der Atypika auf

Ranking von 15 Wirkstoffen in sieben DisziplinenVon Ralf Schlenger | Bezüglich der Positivsymptome der Schizophrenie ist kein Antipsychotikum einem anderen wirklich überlegen; deutliche ... » Weiterlesen

Neue Ergebnisse zu den Inhaltsstoffen gängiger Venenpharmaka

Im Beitrag "Schwere Beine verstehen – Neues zur Pathogenese der chronischen Veneninsuffizienz" auf S. 34 wurden neueste Erkenntnisse der Grundlagenforschung zur Entstehung chronischer... » Weiterlesen