Thema: Adrenalin-Injektion

Adrenalinpen

Adrenalinpen

Foto: Foto: picture alliance / AP Photo


Adrenalin-Pens richtig anwenden

Emerade®, Fastjekt® und Jext® sind nicht lieferbar, das ist bekannt. Defizite gibt es laut Ärzteblatt jedoch auch bei der korrekten Anwendung der Adrenalin-Notfall-Pens. Welche Beratung sollten... » Weiterlesen

Rund um die Uhr

Wenn ein Patient mit einem Rezept die öffentliche Apotheke vor Ort aufsucht, möchte er in der Regel sofort versorgt werden. Vor allem bei dringenden Arzneimitteln wie Antibiotika oder starken ... » Weiterlesen

Fastjekt-Engpass bedingt Mangel bei Emerade und Jext

Emerade®, Fastjekt®, Jext® sind nicht lieferbar. Prüfen Apotheker die Verfügbarkeit der Adrenalinpens, ist die Rückmeldung des Großhandels negativ. Offenbar liegt folgendes Szenario vor: Pfizer... » Weiterlesen

Fragen und Antworten zur Valsartan-Verunreinigung

Der Rückruf valsartanhaltiger Arzneimittel aufgrund einer potenziellen Verunreinigung mit N-Nitrosodimethylamin (NDMA) hat für große Verunsicherung gesorgt – und zwar bei Patienten, Ärzten und ... » Weiterlesen

Apotheker im US-Bundesstaat Idaho dürfen verschreiben

In den Vereinigten Staaten hat es in den vergangenen Jahren mehr und mehr Vorstöße gegeben, mit denen die eigenständige Verschreibung durch Apotheker gefördert werden soll. Damit sollen die Ärzte... » Weiterlesen

Celestamine N liquidum fehlt noch immer

Bereits im Januar musste MSD Lieferschwierigkeiten beim Notfallarzneimittel Celestamine® N 0,5 liquidum einräumen und rationierte das flüssige Corticoid. Ausschließlich Bienen- und ... » Weiterlesen

Zweiter Adrenalinpen – aber woher?

Für Benutzer von Emerade®-Adrenalinpens ist es derzeit zwingend erforderlich, einen Reservepen mit sich zu tragen. Das hat der Hersteller am gestrigen Dienstag mitgeteilt. Hintergrund ist eine mö... » Weiterlesen

Wegen möglicher Blockade: Immer zwei Emerade-Pens mitführen

Bei dem Notfallmedikament Emerade® kommt es in sehr seltenen Fällen zu einer Blockade beim Entleeren des Pens. Das teilt die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) mittels AMK-PHAGRO-... » Weiterlesen

Das große Stechen

Mit den Sommermonaten steigt auch wieder die Zahl der Insektenstiche. Der Großteil der Bevölkerung empfindet diese als unangenehm und möchte eine schnelle Linderung des Juckreizes und der Schmerzen... » Weiterlesen

MSD rationiert Celestamine

Nur noch für Bienen- und Wespenstichallergiker – diese Bedingung stellt MSD an Apotheken, die Celestamine® N 0,5 liquidum bestellen wollen. Der Großhandel ist bereits leergefegt. Celestamine® ... » Weiterlesen

Sport nicht übertreiben!

cae | Während einer durch Adrenalin ausgelösten Stressreaktion bilden ­Kardiomyozyten das N-terminale Fragment der Histon-Deacetylase 4 (HDAC4-NT). Es hemmt indirekt die Synthese des Kernrezeptors... » Weiterlesen

Impfen in der Apotheke: DAZ-Leser sind dafür

Kleiner Pieks mit großer Wirkung – und seit einiger Zeit entbrannter Debatte: Sollen Apotheker impfen dürfen oder nicht? Berufskollegen in anderen Ländern verfügen bereits über diese besondere ... » Weiterlesen

Die Medikation optimieren …

du | Auch im Jahr 2017 hat die POP-Gruppe unter Federführung von Dr. Olaf Rose, Münster, und Prof. Dr. Hartmut Derendorf, Gainsville/Florida, anhand von sechs neuen Fällen gezeigt, wie ... » Weiterlesen

Evidenz in (der) Not?

Herzstillstand, Polytrauma, Anaphylaxie – medizinische Notfälle sind dramatisch und müssen immer professionell behandelt werden. Arzneimittel spielen eine wichtige Rolle. Ihre Auswahl, Dosierung ... » Weiterlesen

Wieder ein Adrenalin-Pen-Rückruf 

Schon wieder wird ein Adrenalin-Pen zurückgerufen – diesmal allerdings nur auf Apotheken- und Großhändlerebene, nicht beim Patienten. Betroffen ist eine Charge des Emerade®-Pen von Kohlpharma. ... » Weiterlesen

Wie viel Wirkstoff ist im abgelaufenen Adrenalin-Injektor?

Wie gefährlich ist es Adrenalin-Injektoren nach dem Ablaufdatum zu verwenden? Reicht die abgegeben Dosis im Notfall noch aus? Natürlich sollte man abgelaufene Arzneimittel grundsätzlich nicht ... » Weiterlesen

Norepinephrin-Engpass mit tödlichen Folgen

Norepinephrin ist bei hypotonen Patienten mit septischem Schock das Mittel der 1. Wahl. Ist dieses lebensnotwendige Medikament nicht verfügbar, muss auf Alternativen zurückgegriffen werden, was ... » Weiterlesen

Auch bei Rückruf braucht man ein neues Rezept

jb/ral | Patienten müssen für den Austausch des zurückgerufenen Adrenalin-Injektors Fastjekt in der Apotheke ein neues Rezept vorlegen. Das führt immer wieder zu Unverständnis – entspricht aber... » Weiterlesen

Meda ruft Fastjekt-Injektoren zurück

Nach einem Rückruf in vielen anderen Ländern wurden nun auch in Deutschland einzelne Chargen Adrenalin-Injektoren zurückgerufen. Das betroffene Präparat heißt allerdings hierzulande nicht Epipen ... » Weiterlesen