Pandemie Spezial

Gibt es ein Post-Vac-Syndrom?

PIMS und Long-COVID werden als seltene Impffolgen diskutiert

Derzeit kursieren Berichte über bisher kaum erfasste unerwünschte Ereignisse nach einer COVID-19-Impfung. Manche Experten sprechen vom Post-Vac-Syndrom. Zu möglichen Impffolgen zählen auch Long-COVID und PIMS, das Pediatric Inflammatory Multisystem Syndrome. Die Datenlage ist jedoch äußerst dünn, die Kausalität schwer zu belegen. Anhand der Fallberichte sind diese ... » mehr

Schwerpunkte

Novavax liefert gute Nachrichten, aber bislang keinen Impfstoff. Was sind die Hintergründe? Ein Blick hinter die Kulissen der Herstellung offenbart, dass auch ... » Weiterlesen

Was bleibt von einer COVID-19-Erkrankung zurück? Selbst ein Jahr nach Symptombeginn beeinträchtigen die Folgen einer Corona-Infektion noch die Hälfte der ... » Weiterlesen

Inzwischen lassen sich überall Schnelltests erstehen. Doch welcher davon führt zu den besten Ergebnissen, und wie können Tests untereinander verglichen ... » Weiterlesen

Immer mehr Impfdurchbrüche lassen fragen, wie gut der Impfschutz nach einer Corona-Impfung noch ist und ob eine dritte Impfung notwendig ist. Vor allem ältere... » Weiterlesen

cel/mab | Die Politik war bereits vorgeprescht und sieht eine Impfung von ab Zwölfjährigen seit Anfang August vor. Nun rät auch die Ständige Impfkommission... » Weiterlesen

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO ist eine COVID-19-Erkrankung während der Schwangerschaft mit ernst zu nehmenden Gefahren für Mutter und Kind ... » Weiterlesen