Pharmakotherapie

Pharmakotherapie Herzrhythmusstörungen

Grundlagen für das Medikationsmanagement

Die Auswahl des geeigneten Wirkstoffes bei Herzrhythmusstörungen stellt viele Pharmazeuten vor ein größeres Rätsel. Anders als bei anderen kardiologischen Indikationen wie Bluthochdruck oder koronare Herzkrankheit (KHK) scheint sich die Erstlinien-Therapie hier hinter vielen Fragezeichen zu verbergen. Die Serie Pharmakotherapie versucht dieses auch im Pharmaziestudium ... » mehr

Klinische Pharmazie – POP

Else Rippert ist eine 77-jährige alleinstehende Patientin mit Hypertonie, Diabetes mellitus Typ 2 und einer Postzoster-Neuralgie mit Fazialisparese. Zu ihren ... » Weiterlesen

46

Jeder Apotheker kennt die folgende Situation: Ein Pharmareferent preist sein Produkt an und präsentiert neueste Studien, die dessen Wirksamkeit belegen (sollen... » Weiterlesen

 Im Jahre 1981 wurden zum ersten Mal die klinischen Symptome einer erworbenen Immunschwäche (acquired immuno deficiency syndrome, AIDS) beschrieben. Was in ... » Weiterlesen

Frau T.S. ist eine 72-jährige adipöse Patientin mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD), globaler Herzinsuffizienz NYHA III, Hypertonie, ... » Weiterlesen

45

Von Olaf Rose |  Die Mineralocorticoid-Rezeptor-Antagonisten Spironolacton und Eplerenon bilden neben Betablockern und ACE-Hemmern bzw. Sartanen eine wichtige ... » Weiterlesen

45

Angewandte Pharmakotherapie

Das Rüstzeug für die Feinjustierung der Arzneimitteltherapie