Pharmakotherapie

Pharmakotherapie bei Brustkrebs

Grundlagen der adjuvanten endokrinen Therapie für das Medikationsmanagement

Die Pharmakotherapie bei Brustkrebs ist ein besonders sensibles und umfangreiches Thema. Sie besteht aus vielen unterschiedlichen Facetten inklusive Chemo- und Supportivtherapie. Im vorliegenden Artikel aus der Serie Pharmakotherapie konzentrieren wir uns aus Platzgründen auf die evidenzbasierten Entscheidungskriterien in der adjuvanten endokrinen Therapie und legen dar, ... » mehr

Klinische Pharmazie – POP

Kopfschmerz- und Migränepatienten helfen sich in der Regel bei gelegentlich auftretenden Beschwerden selber, entsprechend breit ist die Palette der im OTC-... » Weiterlesen

In der Praxis wird die Doppeldiagnose posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) und Sub­stanzmissbrauch (substance use disorder, SUD) gehäuft gestellt. Dabei... » Weiterlesen

57

Nach traumatischen Ereignissen wie Gewalt, Naturkatastrophen oder Unfällen kann eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) auftreten. Im POP-Fall erfahren... » Weiterlesen

57

Gewebe auf Abwegen: Starke andauernde Schmerzen im Unterbauch, Depressionen und Erschöpfung während der Periode, Infertilität – eine Endometriose äu... » Weiterlesen

In unserem neuen POP-Fall geht es um einen 72-jährigen Patienten mit einem benignen Prostatasyndrom, der wegen eines akuten Harnverhalts behandelt wurde. Jetzt... » Weiterlesen

56

Angewandte Pharmakotherapie

Das Rüstzeug für die Feinjustierung der Arzneimitteltherapie