Klinische Pharmazie – POP

Ein Patient nach tiefer Beinvenenthrombose

Patient H. K. ist 67 Jahre alt und hat vor sechs Monaten eine tiefe Beinvenenthrombose (TVT) unklarer Genese bei proximaler Lokalisation erlitten. Vor drei Monaten kam es zu einem Rezidiv. Im vorliegenden Fallbeispiel soll dargestellt werden, wie eine Medikationsanalyse bei einem Patienten mit tiefer Beinvenenthrom­bose aussehen kann. | Von Dorothee Dartsch, Christian ... » mehr

Klinische Pharmazie – POP

In der letzten DAZ haben wir geschrieben: In vielen Fällen ist es besser, sich auf ein aus der Sicht des Patienten, des Pharmazeuten oder des Arztes relevantes... » Weiterlesen

Medikationsmanagement gilt seit Jahren als die Paradedisziplin der klinischen Pharmazie und als Vorzeigemodell für den beruflichen Wandel. Mit der DAZ-Serie... » Weiterlesen

Bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung sind Dosierungsfehler von Arzneimitteln häufig und können zu einer weiteren Schädigung der Niere oder zu Ü... » Weiterlesen

73

Frau P. R. leidet unter einer Psoriasis-Arthritis und ist seit einiger Zeit weniger belastbar, kurzatmig und klagt über Gelenkschmerzen und Ödeme. In ... » Weiterlesen

72

Zwei Drittel aller Parkinson-Patienten stürzen häufiger als der alterstypische Durchschnitt. Die erhöhte Sturzgefahr wird oft zu Recht dem kleinschrittigen, ... » Weiterlesen

71

Angewandte Pharmakotherapie

Das Rüstzeug für die Feinjustierung der Arzneimitteltherapie