Apotheker auf Station

Vorsicht Polypharmazie!

Ein Notfallpatient mit Myokardinfarkt und HIV-Infektion

Die Therapie von HIV-Patienten ist aufgrund der pharmakokinetischen Eigenschaften der antiretroviralen Wirkstoffe häufig mit einem erhöhten Risiko für Interaktionen verbunden, da diese über verschiedene Cytochrom-P450(CYP)-Enzyme und UDP-Glucuronosyltransferasen metabolisiert und außerdem über unterschied­liche Transporterproteine wie p-Glykoprotein transportiert werden... » mehr

Klinische Pharmazie – POP

Verena Stahl | Ein wesentlicher – wenn nicht sogar der zentrale – Bestandteil einer COPD-Therapie ist die Tabakentwöhnung rauchender Patienten. Gelingt ... » Weiterlesen

10

Der 61-jährige COPD-Patient Herr Lebemann kommt mit hörbar schlechter Atmung und sichtbar schlechtem Allgemeinzustand in seine Stamm-Apotheke. Er hat seit ein... » Weiterlesen

10

Verena Stahl | Methotrexat wird zur Behandlung rheumatologischer und dermatologischer Erkrankungen nur einmal wöchentlich angewendet, dies kann nicht oft ... » Weiterlesen

9

Nur eine frühzeitige Behandlung hilft, die Beweglichkeit zu erhaltenIsabel Waltering, Jürgen Rech und Hartmut Derendorf | In der Klinischen Pharmazie dreht ... » Weiterlesen

9

Marina Weißenborn, Elisabeth Schmitz, Marlene Kissel, Hartmut Derendorf | Die Pharmakokinetik ist ein Teilgebiet der Pharmakologie, die sich mit der Wirkung k... » Weiterlesen

Angewandte Pharmakotherapie

Das Rüstzeug für die Feinjustierung der Arzneimitteltherapie