Apotheker auf Station

Problemfall Theophyllin

Interaktionspotenzial und interindividuelle Schwankungen erfordern ein Drug Monitoring

Der Stationsapotheker ist Mitglied des therapeutischen Teams und berät Ärzte, Pflegekräfte und Patienten in Arzneimittel­fragen. Seine Aufgabe ist es, die Medikation der Patienten auf Plausibilität, Wechselwirkungen und die richtige Dosierung hin zu überprüfen. Dabei müssen auch Laborwerte berücksichtigt werden, um z. B. auf veränderte Organfunktionen reagieren zu k... » mehr

Klinische Pharmazie – POP

Nach traumatischen Ereignissen wie Gewalt, Naturkatastrophen oder Unfällen kann eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) auftreten. Im POP-Fall erfahren... » Weiterlesen

57

Gewebe auf Abwegen: Starke andauernde Schmerzen im Unterbauch, Depressionen und Erschöpfung während der Periode, Infertilität – eine Endometriose äu... » Weiterlesen

In unserem neuen POP-Fall geht es um einen 72-jährigen Patienten mit einem benignen Prostatasyndrom, der wegen eines akuten Harnverhalts behandelt wurde. Jetzt... » Weiterlesen

56

Stürze sind im Alter ein häufiger Grund für Morbidität, Hospitalisierung und Mortalität. Viele Untersuchungen beschäftigten sich folglich damit, welche ... » Weiterlesen

56

Parkinson-Syndrome haben in der Apotheke eine große Bedeutung, da es sich um eine schwierig zu behandelnde Krankheit mit vielen Facetten handelt. ... » Weiterlesen

Angewandte Pharmakotherapie

Das Rüstzeug für die Feinjustierung der Arzneimitteltherapie