Pharmakotherapie

Pharmakotherapie Herzrhythmusstörungen

Grundlagen für das Medikationsmanagement

Die Auswahl des geeigneten Wirkstoffes bei Herzrhythmusstörungen stellt viele Pharmazeuten vor ein größeres Rätsel. Anders als bei anderen kardiologischen Indikationen wie Bluthochdruck oder koronare Herzkrankheit (KHK) scheint sich die Erstlinien-Therapie hier hinter vielen Fragezeichen zu verbergen. Die Serie Pharmakotherapie versucht dieses auch im Pharmaziestudium ... » mehr

Klinische Pharmazie – POP

Rheumatoide Arthritis ist eine chronische Gelenkerkrankung, die definitionsgemäß länger als sechs Wochen andauert. Sie befällt in der Regel beide Körperh... » Weiterlesen

Herr F.F. ist ein 66-jähriger Patient mit Typ-2-Diabetes bei metabolischem Syndrom. Der HbA1C-Wert hat sich zuletzt deutlich verschlechtert. Als ... » Weiterlesen

42

Von Emina Obarcanin und Olaf Rose | In die Therapie des Typ-2-Diabetes sind in den letzten Jahren zahlreiche neue Wirkstoffe eingeführt worden. Verwirrend ist ... » Weiterlesen

42

Von Verena Stahl | Tamoxifen könnte bei bestimmten Brustkrebspatientinnen nicht ausreichend wirksam sein und somit die tägliche Einnahme über Jahre mit damit... » Weiterlesen

41

Frau K. ist eine 63-jährige Brustkrebspatientin. Die Lymphknoten sind bereits von dem Karzinom betroffen. Fernmetastasen liegen nicht vor. Anhand der ... » Weiterlesen

41

Angewandte Pharmakotherapie

Das Rüstzeug für die Feinjustierung der Arzneimitteltherapie