Finanziert und inhaltlich verantwortet von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Verstopfung: Gender-spezifische Analyse zum Leidensdruck und zum Behandlungserfolg mit stimulierenden Laxantien (Dulcolax®)

Aktuelle Ergebnisse zur belastenden Symptomatik von Verstopfungsepisoden und zum Ansprechen auf eine Therapie mit den Wirkstoffen Bisacodyl & Natriumpicosulfat, mit besonderem Fokus auf geschlechtsspezifische Unterschiede. » Weiterlesen


Finanziert und inhaltlich verantwortet von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Akuter Husten: Ob trocken oder verschleimt ist für die OTC-Beratung primär nicht bedeutsam – Erstmals klare Empfehlung für Ambroxol (Mucosolvan®) zur symptomatischen Therapie

Im April 2019 erschien die neue Husten-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin. Für die Beratung in der Apotheke hat diese neue Leitlinie eine große Bedeutung: Die Autoren weisen nämlich auf den Stellenwert der Selbstmedikation des akuten Hustens hin. Sie plädieren dafür, Husten symptomatisch zu behandeln, und zwar mit evidenzbasierten Wirkstoffen und Medikamenten. » Weiterlesen


Finanziert und inhaltlich verantwortet von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Beruflicher Stress und Aufschub des Toilettengangs können Verstopfungen begünstigen

Eine Obstipation kann den Alltag der Betroffenen und insbesondere auch deren Lebensqualität beeinträchtigen. Inwieweit die eigenen Verhaltensweisen dazu beitragen, sollte eine Befragung unter den Mitarbeitern einer spanischen Klinik ans Licht bringen. » Weiterlesen


Finanziert und inhaltlich verantwortet von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

BKlinische Vorteile von Rotem-Weinlaub-Extrakt AS195 (Antistax® extra) bei chronischer Veneninsuffizienz

Etwa 90 Prozent der Erwachsenen leiden an chronischen Venenerkrankungen der Beine. Dazu gehört die Varikosis („Krampfadern“) mit einer Prävalenz von etwa 25 Prozent. Sie überschneidet sich in ihrer Verbreitung mit der chronischen Veneninsuffizienz (CVI), von der rund 17 Prozent aller Erwachsenen betroffen sind. Eine CVI ist gekennzeichnet durch eine eingeschränkte Venenfunktion, aber auch durch ganz objektive Anzeichen wie Schwellungen (Ödeme) und Hautveränderungen bis hin zu venösen Ulcera an den Beinen. » Weiterlesen


Finanziert und inhaltlich verantwortet von BIONORICA SE

Canephron®: Phytotherapie auf Augenhöhe mit Antibiotikum bei akuter, unkomplizierter Blasenentzündung*

Blasenentzündungen gehören zu den häufigsten bakteriell bedingten Infektionen. Allerdings muss bei einer Blasenentzündung nicht immer gleich ein Antibiotikum eingenommen werden. Das Phytopharmakon Canephron® ist eine evidenzbasierte Alternative, die hinsichtlich Therapieerfolg und Symptomreduktion auf Augenhöhe mit einem Antibiotikum steht. Dies belegt eine neue klinische Studie.6
» Weiterlesen

* Canephron® ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden (wie häufigem Wasserlassen, Brennen beim Wasserlassen und verstärktem Harndrang) im Rahmen entzündlicher Erkrankungen der Harnwege.


Finanziert und inhaltlich verantwortet von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Pharmakokinetik von Ibuprofen aus der Fix-Kombination Ibuprofen plus Coffein im Vergleich zu Ibuprofen (Lysinat oder Säure)

Bei akuten Schmerzen wünschen und erwarten Patienten eine schnelle und effektive Schmerzlinderung. Ein Weg zur Erhöhung der Wirksamkeit von Analgetika ist die Kombination mit Coffein2,3. Eine aktuelle klinische Studie zeigte dies kürzlich auch für die Kombination aus 400 mg Ibuprofen und 100 mg Coffein im Vergleich zu 400 mg Ibuprofen4. » Weiterlesen


Finanziert und inhaltlich verantwortet von Bayer Vital GmbH

Aspirin mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure (ASS) ist eines der weltweit am besten erforschten Arzneimittel. Bisherige Studien und auch der Blick in die jeweiligen Fachinformationen von Aspirin und einiger ausgewählter Ibuprofen-Präparate zeigen: Die weiterentwickelte Aspirin 500 mg Tablette erreicht den maximalen Wirkstoffspiegel (Tmax) am schnellsten.


Finanziert und inhaltlich verantwortet von Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG

Im Schnitt dauert Husten 17,8 Tage.1 Ein Therapievorsprung von bis zu sieben Tagen gegenüber Placebo lässt sich mit dem Efeu-Spezial-Extrakt
EA 575®, dem Wirkstoff in Prospan®, erreichen, wie eine placebokontrollierte Studie gezeigt hat.2


Finanziert und inhaltlich verantwortet von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Husten zählt zu den quälendsten Begleitsymptomen einer Erkältung. Sehr viele Kunden suchen deswegen die Beratung in der Apotheke. Betroffen sind Kinder ebenso wie Erwachsene.


Finanziert und inhaltlich verantwortet von Bayer Vital GmbH

Der natürliche Wirkstoffkomplex Baicapil unterstützt die Proliferation und den Schutz verschiedener Haarwurzelzellen, so das Ergebnis der vorliegenden In-vitro-Screening-Studie.


Finanziert und inhaltlich verantwortet von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Ambroxol ist als OTC (Over-The-Counter) -Medikament in Deutschland unter anderem indiziert für Kinder ab zwei Jahren und Erwachsene zur sekretolytischen Therapie bei akuten und chronischen bronchopulmonalen Erkrankungen, die mit einer Störung von Schleimbildung und -transport einhergehen. 

Husten zählt zu den quälendsten Begleitsymptomen einer Erkältung. Sehr viele Kunden suchen deswegen die Beratung in der Apotheke. Betroffen sind Kinder ebenso wie Erwachsene.

Verstärkt Coffein als Co-Analgetikum die Wirksamkeit von Ibuprofen? Bisher gab es keine klinischen Studien zur Akutschmerztherapie mit der Kombination 400 mg Ibuprofen plus 100 mg Coffein. Diese Lücke wurde nun geschlossen.

Welchen Einfluß hat die Behandlung mit Butylscopolaminbromid (Buscopan®), Kräuterextrakte (STW5® - Iberogast®) oder von Analgetika auf die Lebensqualität?

Die Befragung von 1770 Apothekenkunden, die ein Kombinationspräparat aus 200 mg Ibuprofen und 30 mg Pseudoephedrin (Boxagrippal®) erworben hatten, ergab direkte Implikationen für die Verwendung von Erkältungspräparaten.