Anzeige

Multimodale Phytotherapie bei Blasenentzündung

27.06.2017, 10:30 Uhr


Rasche Beschwerdelinderung im Akutfall

Für die rasche Beschwerdelinderung bei einer akuten Blasenentzündung sind vor allem die von Canephron® N vermittelten spasmolytischen5 und entzündungshemmenden6 Effekte verantwortlich. Darüber hinaus besitzt Canephron® N auch analgetische7 Effekte, die zu einer Schmerzlinderung bei einer akuten Blasenentzündung beitragen. 

Die spasmolytischen, antiphlogistischen und analgetischen Effekte sind dosisabhängig, wie diverse Untersuchungen gezeigt haben. Die spasmolytischen Eigenschaften von Canephron® N wurden in einem Ex-vivo-Modell an Blasenstreifen des Menschen und der Ratte untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass Canephron® N dosisabhängig und signifikant krampflösend wirkt.

Die spasmolytische Wirkung lässt sich dabei hauptsächlich auf die in dem pflanzlichen Arzneimittel enthaltenen Komponenten Rosmarinblätter und Liebstöckelwurzel zurückführen.

Dosisabhängig spasmolytische Wirkung von Canephron® N an humanen Blasenstreifen.5

 

Auf einen Blick

Bei einer akuten Blasenentzündung

  • lindert Canephron® N schmerzhafte Krämpfe im Unterleib
  • wirkt dem Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen entgegen und
  • unterstützt die Ausspülung der Bakterien
Multimodale Phytotherapie mit antiphlogistischen, analgetischen, spasmolytischen und antiadhäsiven Effekten können effektiv die Symptome einer Blasenentzündung lindern und das Risiko einer erneuten Infektionen senken.

 



Diesen Artikel teilen: