Anzeige

Einschlaf- und Durchschlafstörungen

Foto: Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH
Morgens erholt aufwachen – für fast ein Drittel der Erwachsenen in Deutschland ist dies nur ein Wunschtraum. Eine Studie des Robert Koch-Instituts (RKI) mit 8.152 Teilnehmern zwischen 18 und 79 Jahren hat gezeigt: Bei etwa 30 % der Erwachsenen in Deutschland treten Einschlaf- und/oder Durchschlafstörungen auf. Zudem berichteten etwa 23 % der Befragten über eine schlechte Schlafqualität.1

Als Folge fühlen sich die Betroffenen im Privatleben, bei der Arbeit und beim Autofahren in ihrer körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit eingeschränkt.2 Insbesondere Personengruppen mit erhöhter Stressbelastung können betroffen sein: Eltern mit hoher Belastung durch die Arbeit (z. B. wechselnde Schichtdienste) und/oder Familie, Menschen mit internationaler Reisetätigkeit, Pflegende von Angehörigen sowie Auszubildende und Studenten in intensiven Lern- und Prüfungsphasen.3–5

Der Einfluss von Nährstoffen und Pflanzenextrakten auf den Schlaf

Besonders in Phasen erhöhter Stressbelastung ist ein erholsamer Schlaf wichtig. Eine gesunde Schlafhygiene und die gezielte Zufuhr von Nährstoffen und Pflanzenextrakten, z. B. durch eine Supplementierung mit Orthomol Nemuri als Abendritual vor dem Zubettgehen, kann den Schlaf positiv beeinflussen. Orthomol Nemuri ist ein Heißgetränkgranulat, das beispielsweise die für den Melatonin-Stoffwechsel wichtigen Nährstoffe Vitamin B6, Magnesium und Tryptophan sowie Glycin, Melissen-Extrakt, Hopfen-Extrakt und Theanin, die zur Entspannung und Schlafförderung beitragen können, enthält. Außerdem ist seit Oktober 2018 zusätzlich 1 mg Melatonin je Tagesportion enthalten. Melatonin trägt zur Verkürzung der Einschlafzeit und zur Linderung der subjektiven Jetlag-Empfindung bei.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Um Sie auch in Zukunft bei der Beratung Ihrer Kunden unterstützen zu können, würden wir gerne erfahren, welche Erfahrungen Sie bei der Unterstützung eines erholsamen Schlafes haben.

Quellen

1 Schlack R et al. Bundesgesundheitsbl 2013; 56: 740-8a

2 Zeitlhofer et al. Acta Neurol Scand 2010;122:398–403

3 TK-Stressstudie. Entspann dich, Deutschland. 2016

4 TK-Schlafstudie. Schlaf gut, Deutschland. 2017

5 Weingarten JA, Collop NA. Chest 2013;144(4):1394-1401

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.