Mit freundlicher Unterstützung von


Bei Entzündungen und Wunden im Mund: InfectoGingi® Mundgel


InfectoGingi Mundgel mit der idealen 3-fach-Kombination aus Lidocain, Kamille und Salbei ist bereits ab Geburt einsetzbar bei Beschwerden im Mund wie z. B. bei Aphthen, Zahnungsbeschwerden oder Druckstellen durch Zahnprothesen. Frischen Sie Ihr Produktwissen in dieser Schulung mit vielen interaktiven Quizelementen auf.

Für eine optimale Darstellung auf Mobilgeräten bitte den Vollbildmodus starten.



InfectoGingi Mundgel, Lidocain 1 g/100 g, Auszug aus Salbeiblättern und Kamillenblüten, Gel zur Anwendung in der Mundhöhle. Zus.: 100 g Gel enth.; 1 g Lidocain, 12 g Auszug aus Salbeiblättern (1:1,95 – 2,2) Auszugsmittel Ethanol 66,3 % (V/V), 12 g Auszug aus Kamillenblüten (1:1,9 – 2,2) Auszugsmittel Ethanol 66,3 % (V/V). Sonst. Bestandt.: Minzöl, Propylenglycol, Kaliumcarbonat, Kieselsol 1430), Hyetellose, Farbstoff E 141, gereinigtes Wasser. Anw.: Zeitweilige unterstütz. Beh. von Entzündungen und Wunden der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches. Gegenanz.: Überempf. gegen die Wirkstoffe, Minzöl od. einen der sonst. Bestandteile. Warnhinw.: Propylenglykol kann Hautreiz. verursachen. Anw. mit Vorsicht bei Babys unter 4 W., insbes., wenn das Baby gleichz. andere Arzneimittel erhält, die Propylenglycol od. Alkohol enthalten. Nebenw.: Lokale allerg. u. nichtallerg. Überempf.-Reakt., z. B. Brennen, Schwellungen, Rötungen, Jucken, Urtikaria, Kontaktdermatitis, Exanthem oder Schmerzen; Geschmacksveränd., Gefühllosigk.; Anaphylakt. Reakt. u. Schockreakt. mit begleit. Symptomatik. Bei entsprechend sensibilisierten Pat. können durch Minzöl Überempf.-Reakt. (einschließl. Atemnot) ausgelöst werden. Apothekenpflichtig. Stand 02/2021. Infectopharm Arzneimittel und Consilium GmbH, Von-Humboldt-Str. 1, 64646 Heppenheim


Diesen Artikel teilen: