DAZ.online - Wissen vor 8 - klicken Sie hier
Donnerstag, 7. Dezember 2017
 
 

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,


„Es gibt in der Apotheke nun einmal Versorgungsbereiche, die über andere Bereiche querfinanziert würden.“  Das hat ein Apotheker, der verhältnismäßig viele Substitutionspatienten betreut, gegenüber DAZ.online im Interview geäußert. Denn auch auf die Substitution, insbesondere den Sichtbezug trifft die Aussage zu. Das ist nur mittels einer Mischkalkulation machbar: Die ältere Dame, die seit Jahren einfach nur ihren Betablocker holt und kaum einer Beratung bedarf, finanziert sozusagen die Suchtpatienten mit, denn hier ist der Mehraufwand erheblich.

Das Gutachten des BMWi zum Apothekenhonorar stellt zumindest in der bislang bekannt gewordenen Fassung dieses System in Frage, indem es versucht die einzelnen Bereiche und Tätigkeiten getrennt voneinander zu bewerten.

Sollte anhand dieses Gutachtens das bestehende System der Mischkalkulation tatsächlich infrage gestellt werden, ist spannend, was mit so wenig prestigeträchtigen, aber wichtigen Dienstleistungen wie dem Sichtbezug passiert. Der Versuch sie in sich kostendeckend zu machen, könnte dazu führen, dass sie deutlich teurer werden, als irgendwer dafür zu zahlen bereit ist.  


 

(Foto: hfd/ DAZ.online) 

 

WHISTLEBLOWERIN

PTA belastet Bottroper Zyto-Apotheker schwer

Im Prozess gegen den Zyto-Apotheker Peter S. sagte nun die sagte PTA aus, die den Fall als Whistleblowerin mit ins Rollen gebracht hat. Sie berichtet, dass der Apotheker Hygiene- und Dokumentationspflichten massiv verletzt hat – und schildert, wie sie einen offenbar wirkstofflosen Beutel zur Polizei gebracht hat. 

Mehr dazu lesen Sie jetzt auf DAZ.online.

 

Jetzt in der Apotheke

DAP Dialog 42 – das Magazin des DeutschenApothekenPortals

Der DAP Dialog ist das kostenlose Servicemagazin für Apotheken und bietet zahlreiche Informationen zur vertragskonformen Arzneimittelabgabe und Vermeidung von Retaxationen. In dieser Ausgabe finden Sie alles zum Rx-Schwerpunkt­thema „Substitutions­behandlung“.  Außerdem geht es unter anderem um folgende Themen:
OTC-Schwerpunkt: Supportive Therapie von Krebspatienten
Rezept & Retax: Große Preisunterschiede bei Rabattartikeln – Welches Imatinib-Präparat würden Sie abgeben?
Aktuelles: 50 Cent extra für rabattierte Teststreifen – Ist das ein Anreiz für die Apothekenmitarbeiter?
Service: Entlassmanagement – Neue DAP Arbeitshilfe verfügbar,
Poster der Ausgabe: Blutzuckermessgeräte & Zubehör

Hier geht es zum Download. 

 (Foto: kiatipol / stock.adobe.com) 

 

Meist gelesen

Warum Sanofi vom eigenen Impfstoff abrät

Auf den Philippinen wurde vergangenen Freitag das landesweite Dengue-Impfprogramm für rund 700.000 Kinder abgebrochen. Wer sich noch nie mit Dengue infiziert hat, soll sich laut einer Pressemitteilung des Impfstoffherstellers Sanofi nicht mit Dengvaxia™ impfen lassen. Eine ungewöhnliche Empfehlung für den derzeit einzigen Dengue-Impfstoff auf dem Markt – zumal er doch wirksam sein soll. Aber: Eine erworbene Immunität soll nicht vor weiteren Dengue-Infektionen schützen, sondern sie sogar in ihrer Ausprägung verstärken.

Mehr dazu in einem der derzeit meist gelesenen Artikel auf DAZ.online. 

 

Themen am Morgen

Menschen erkranken laut einer im Fachmagazin Jana Psychiatry erschienenen Studie in Großstädten eher an Psychosen als im ländlichen Raum. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Gewichtsmanagement in der Hausarztpraxis kuriert fast jeden zweiten Typ-2-Diabetes, heißt es im Ärzteblatt. 
 
 

Das war „Wissen vor 8“ an diesem Morgen. 
Ich wünsche Ihnen einen gelungenen Start in den Tag. Morgen lesen wir uns wieder, wenn Sie mögen!

Julia Borsch
Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online

Und wie immer gilt: Anregungen, Kritik und Themenwünsche gern per Mail an uns: redaktion@daz.online

 

Dr. Lennartz Laborprogramm für Apotheken

Neue Seminare
2018 »

14. Januar
Schladming – Österreich

pharmacon Schladming »

 

19. Februar – Hamburg

Moderne Antlitzanalyse nach Schüßler und Ferronato »

11. Februar – Davos  – SCHWEIZ

pharmaDavos 2018 »