DAZ.online - Wissen vor 8 - klicken Sie hier
Donnerstag, 14. September 2017
 
 

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,


was für ein Auftakt zum Deutschen Apothekertag 2017! Den Auftakt zu einer Reihe spannender Reden legte am gestrigen Mittwoch DAV-Chef Fritz Becker hin. Der Verhandlungsführer der Apotheker machte deutlich: Das Rx-Versandverbot ist und bleibt der ABDA wichtig. Doch es gibt sehr viele andere, teilweise neue Baustellen. Sei es die Verhandlungen zur neuen Hilfstaxe, eine neue Vergütung für die Cannabis-Abgabe oder die nervenden Lieferengpässe. Becker stellte klar: Es gibt viel zun. Einen rhetorisch brillanten und mitreißenden Vortrag lieferte auch ABDA-Präsident Friedemann Schmidt ab. Dabei ging es dem ABDA-Chef weniger um konkrete, politische Ziele. Schmidt redete über Grundsätze und erklärte, warum es in der Arzneimittelversorgung keine Alternative zur Apotheke vor Ort gebe. Sehr humorvoll behandelte Schmidt auch die FDP-Wahlkampf-Kampagne. Wenn er sich die Christian Lindner-Plakate anschaue, erhalte er den Eindruck, dass es der FDP eher um das Prinzip "Digitalisierung first, Nachdenken second" gehe. Mit einer kleinen Verspätung traf dann auch Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) ein. Deutlich merkte man, dass Gröhe im Wahlkampf steckt: In ungewöhnlich harschen Worten schoss er gegen die SPD-Bundestagsfraktion und die Krankenkassen - alles zum Schutz der Apotheker, was dem Minister großen Beifall einbrachte.

(Foto: Sket)

 

Bundeswirtschaftsministerium

Honorar-Gutachten liegt erst Mitte November vor

Das vom gesamten Apothekenmarkt heiß erwartete Gutachten zum Apothekenhonorar lässt noch etwas länger auf sich warten. Ursprünglich war eine Veröffentlichung der Zahlen rund um die Bundestagswahl vorgesehen, jetzt will das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) erst Mitte November präsentieren. Für die Apotheker muss das keine schlechte Nachricht sein. Lesen Sie jetzt alles über die Termine des Honorar-Gutachtens auf DAZ.online.

(Foto:Schelbert)

 

Apotheken-Diskussion

Linke und CDU in seltener Einigkeit

Die politische Diskussion anlässlich der Eröffnung des Deutschen Apothekertags verlief ungewöhnlich harmonisch. Weil SPD und Grüne abgesagt hatten, war das aber auch keine Überraschung. Und so bestätigten sich BAK-Präsident Andreas Kiefer, ABDA-Vorstandsmitglied Cynthia Milz, Kathrin Vogler (Linke) und Maria Michalk (CDU) gegenseitig, wie wichtig das Rx-Versandverbot wäre. Jenseits des Versandverbots gab es aber wenige Gemeinsamkeiten zwischen beiden Politikerinnen. Lesen Sie jetzt alles über die politische Diskussion auf dem DAT.

 

Themen am Morgen

Die Welt berichtet über neuen Streit in der Debatte um die Verwendung von Methadon.
Laut Augsburger Allgemeinen deuten neue Studienergebnisse darauf hin, dass die Ursache der Multiplen Sklerose in der Darmflora liegt.

Das war „Wissen vor 8“ an diesem Morgen. 
Ich wünsche Ihnen einen gelungenen Start in den Tag. Morgen lesen wir uns wieder, wenn Sie mögen!

Benjamin Rohrer
Chefredakteur DAZ.online

Und wie immer gilt: Anregungen, Kritik und Themenwünsche gern per Mail an uns: redaktion@daz.online

 

SCHOLZ Datenbank Seminare

Medikationsanalyse anhand von Fallbeispielen - Neue Termine »

Dr. Lennartz Laborprogramm für Apotheken

Die aktuellen Seminare »

22. September – Nauen

Apotheker Forum
Brandenburg »

 

30. September 2017 – Wien

12. Europäisches Pharmazeutinnen Treffen »

23. September – Stuttgart

Herz-Kreislauf-Tag 2017 »

12. Oktober – Mannheim

Apotheker-Symposium Schmerzkongresses »