Versandhandel und Digitalisierung haben nichts gemeinsam – ist das so schwer zu verstehen? (Foto Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Versprochen, ja, aber durchgesetzt ist es leider noch lange nicht, das Rx-Versandverbot. Unser Noch-Bundesgesundheitsminister kämpft zwar löblich. Aber unsere „Freunde“, die Glaeskes und ... » mehr

Heute lieber Selters statt Sekt und kühlen Kopf bewahren – auch wenn die politischen Vorzeichen auf „apothekenfreundlich“ stehen. (Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Wir sollten nüchtern bleiben, auch wenn Karneval ist, auch wenn der Koalitionsvertrag steht, auch wenn das  Gesundheitsministerium an die CDU geht und die Koalition sich pro Rx-Versandverbot stark ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Immun-Triplex mobilisiert die Immunkraft

Grippeimpfung weitestgehend unwirksam. Was tun?

Das Gesundheitsamt empfiehlt Risikopatienten, sich mit dem wirksameren Vierfach-Impfstoff impfen zu lassen. Doch es gibt auch natürliche Alternativen, die Immunkraft zu mobilisieren » mehr

In den Medien wird die Debatte um das Rx-Versandverbot leider zunehmend mit Falschargumenten geführt, meint DAZ.online-Chefredakteur Benjamin Rohrer. (Foto: Imago)

Kommentar

Leider falsch

Die medialen Reaktionen auf das Rx-Versandverbot im Koalitionsvertrag haben eine klare Tendenz: Die Politik sei vor der Apothekerlobby eingeknickt und mache im Zeitalter der Digitalisierung einen ... » mehr

Schau mir gerade die neue Version des Films "Das Schweigen" an – mit Friedemann Schmidt in der Hauptrolle. (Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Zwischen Spiegel-Gezeter ums Erkältungsgeschäft und Luxus-Diskussionen um die Mohren-Apotheken gibt es auch ernstere Probleme bei Apothekers: Das politische Gezänk ums Rx-Versandverbot. Weiter ... » mehr

(Foto: Schelbert)

DAZ-Ideen zur Honorardebatte

Versorgungsauftrag verstehen und honorieren

Was ist eigentlich der Versorgungsauftrag und wie muss dieser honoriert werden? Diese Fragen untersucht DAZ-Wirtschaftsexperte Dr. Thomas Müller-Bohn in einem neuen Beitrag in der Printausgabe der ... » mehr

Kann oder will die ABDA eigentlich nicht mehr mitreden? (Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Hat die ABDA schon resigniert? Will sie vom digitalen Fortschritt überhaupt noch etwas wissen? In Ba-Wü läuft ein telemedizinisches Modellprojekt, im Land werden digitale Rezeptsammelstellen aufgeh... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Einladung von DAV und L´Oréal

Zukunft.heute. Einladung für Apothekerinnen und Apotheker

Die Zukunft beginnt – jetzt. Und sie wird digital. Aber was bedeutet digital für die Präsenzapotheke? Peter Ditzel führt Sie zusammen mit L´Oréal und Experten durch einen zukunftsweisenden » mehr

Auch aus vielen Debatten zum Thema E-Health entzieht sich die ABDA. (Foto: iconimage / stock.adobe.com)

Kommentar

DocMorris das Feld überlassen

Auf einem Kongress in Berlin kamen am gestrigen Dienstag Experten aus ganz Europa zusammen, um über modernste Versionen der E-Patientenakte und des E-Rezeptes zu sprechen. Aber anstelle eines ABDA-... » mehr

Totschweigen und aussitzen – die ABDA-Strategie zum unliebsamen Gutachten. Wie soll das gehen? (Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Das Gutachten gefällt uns nicht, also reden wir nicht drüber. Ja, wo gibt’s denn sowas? Na klar, bei der ABDA! Unfassbar! Womit sie wieder mal gezeigt hat: Diskussion und Kommunikation sind noch ... » mehr

Die ABDA will das Honorar-Gutachten totschweigen. In einem Kommentar meint DAZ-Redakteur Thomas Müller-Bohn allerdings, dass es viel wichtiger wäre, sich mit den Inhalten auseinanderzusetzen und das Papier inhaltlich zu schlagen. (Foto: Picture Alliance)

Kommentar zur ABDA-Informationspolitik

Schreiben statt Schweigen

Soll man über das Gutachten zur Apothekenhonorierung sprechen oder soll man es totschweigen, wie ABDA-Präsident Friedemann Schmidt meint? Schweigen hilft auf die Dauer nicht weiter, sondern nur eine... » mehr

Ärgernis Direktbezug – eine Antwort der Pharma-Hersteller auf geschäftstüchtige Apothekers, die Arzneimittel exportieren? (Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Big Pharma spielt Johnny Controletti: Hersteller lieben den Direktversand und schicken gern Päckchen an die Apotheken, die dann unter Verpackungsmüll und Mehrarbeit leiden. Wie schräg ist das denn... » mehr