Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Es war die Woche, in der das Rx-Versandverbot wohl endgültig gestorben ist. Selbst die CSU mag nichts mehr davon wissen, verkündet ihr digitaler Avatar, die Staatssekretärin. Jetzt geht’s um ... » mehr

Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Universität und Berufsstand wäre wünschenswert. In München tun sich manche, was die Klinische Pharmazie angeht, damit gerade schwer. ( r / Foto: nmann77 / stock.adobe.com)                                     

Offener Brief an die Frankfurter Hochschullehrer

Nichtbesetzung der Münchener Professur für Klinische Pharmazie erregt die Gemüter

Was auch immer aus dem Antrag wird, in dem Delegierte der Bayerischen Landesapothekerkammer ihren Vorstand auffordern, zu klären, warum die genehmigte und ausgeschriebene Professur für Klinische ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Wirtschaftliche DIABETES-TESTSTREIFEN

STADA GLUCO RESULT®: 2 Geräte – 1 Teststreifen

Für die Blutzuckermessgeräte von STADAPHARM gilt: ein günstiger Teststreifen für alle. Im Diabetes-Management hilft dies dem Patienten und vereinfacht Ihnen die Bestellung » mehr

Da gibt's einiges Suspektes in dieser Woche.. (Foto Andi Dalferth) 

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Spahn will Neustart und hat Zeit für lustiges Video – aber er meint’s ernst, den Neustart und das Video. Und wann nimmt er sich Zeit für die Apothekerprobleme? Mittlerweile ist es bei uns ... » mehr

Was muss der Apotheker können, um fit für die Zukunft zu sein? (s/ Foto: elnur / stock.adobe.com)

Gastkommentar

Wo liegt die Zukunft der Pharmazie?

Über die Frage, wo die Zukunft der Pharmazie liegt, lässt sich offenbar trefflich diskutieren. Zumindest machte die Aussage „Klinische Pharmazie ist die Zukunft!“ im DAZ-Morgennewsletter vom ... » mehr

Apotheker auf Station – eine echte Chance: Wir können Arzneimittelmanagement! (Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Apotheker auf Station, ab 1. 1. 2022 – endlich! Ein Meilenstein, aber leider nur in Niedersachsen. Warum nicht in allen Bundesländern? Das sollten wir Herrn Spahn fragen! Apropos, wie weit sind ... » mehr

Nichts zum Feiern: der 2. Jahrestag des EuGH-Urteils zur Arzneimittelpreisbindung – und immer noch kein Rx-Versandverbot. (Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Heute kein Sekt, sondern Selters oder, schlimmer, stilles Wasser: Wir begehen den zweiten Jahrestag des EuGH-Urteils vom 19. Oktober 2016, dem Tag des unfairen Apotheken-EU-Wettbewerbs. Seit damals ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

ALIUD APOTHEKENREPORT 2018

67 Prozent der Apotheker setzen auf Spezialisierung

Wie positionieren sich Apotheken über ihren Versorgungsauftrag hinaus als Gesundheitsexperten? Bieten sie Beratungsservices an und wenn ja, welche? Und wie erfahren die Kunden von der Spezialisierung... » mehr

Das Vier-Augen-Prinzip hat sich bei ärztlichen Verordnungen bewährt. (s/Foto: imago)

Kommentar

Dispensierrecht für Ärzte führt AMTS-Bemühungen ad absurdum

Reflexartig auf den Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, er könne sich Impfungen in der Apotheke vorstellen, folgte die Forderung der Hausärzte nach einem ärztlichen Dispensierrecht... » mehr

Das neue Mantra: Gleichpreisigkeit statt Rx-Versandverbot … die Frage ist nur: wie? (Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Ein bisschen Rest-Oktoberfest: Schmidt haut auf die Kassen, beschwört die spirituelle Kraft des Mantras „Rx-Versandverbot“ – und lässt am Schluss die Hosen runter: Irgendwie Gleichpreisigkeit... » mehr

Dr. Christian Rotta, Geschäftsführer des Deutschen Apotheker Verlags, hat einen Brief an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geschrieben. (Bild: jcomp / stock.adobe.com)

Post für Jens Spahn

Sehr geehrter Herr Minister!

Kurz vor der Rede von Bundesundheitsminister Jens Spahn (CDU) steht eigentlich nur eines fest: dass nichts feststeht. Auch zwei Jahre nach dem EuGH-Urteil zur Rx-Preisbindung ist weiterhin alles ... » mehr

Nun also doch: Der ABDA-Gesamtvorstand will aufs Rx-Versandverbot verzichten, tönt es aus der Gerüchteküche, und lieber über Alternativen nachdenken.  ( r / Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Impfende Apotheker – nicht mit der ABDA. Während in anderen Ländern Apotheker mehr Kompetenzen erhalten, will unsere Berufsvertretung davon nichts wissen. Und das Thema nicht anpacken. Aber es ... » mehr

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) greift immer deutlicher nach einer größeren Rolle im Bundeskabinett. Aber passt seine Politik als Gesundheitsminister zu seinem allgemeinpolitischen Programm? (b / Foto: Imago)

Kommentar

Deutschland, wie Spahn es sich vorstellt

In diesen Tagen erleben wir wieder den anderen Jens Spahn: Anstatt sich in Berlin um den Versandhandelskonflikt zu kümmern, unterhält sich der Bundesgesundheitsminister in Washington mit dem US-... » mehr

Reichen bessere Arzneimittelkontrollen aus, um Skandale wie Lunapharm und Valsartan künftig zu vermeiden? Diese Frage stellt sich DAZ.online-Gastkommentator und Apotheker Dr. Franz Stadler. (Foto: Imago)

Gastbeitrag Dr. Franz Stadler

Arzneimittelversorgung: Sind die Handelswege das Problem?

In den vergangenen Monaten standen die Handelswege der Arzneimittel im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Arzneimittelskandale wie die Lunapharm-Affäre trugen ihren Teil dazu bei. Oftmals geht es nun um... » mehr

Was kommt denn nun? Plan A oder Plan B oder Plan XYZ? (Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Das Treffen der Woche: Spahn und ABDA, ein Plan A und B, Rx-Versandverbot oder irgendwas Liberales. Wilde Spekulationen, aufgescheuchte ABDA. Und im Hintergrund eine CSU mit eisernem Rx-Versandverbot... » mehr

Es geschehen noch Wunder: Unsere Berufsvertretung fragt uns mal, wie' s uns eigentlich geht! ( r / Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die Sammlungsbewegung gegen die Importförderung läuft, auch der oberste AOK-Chef hält nichts von Importen – hallo, ABDA, da lässt sich doch was draus machen! Wo die ABDA schon aktiv war: mit ... » mehr

ABDAs Schweigen hilft nicht – das Gutachten wird jetzt zum Politikum. (Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die ABDA schließt sich der AOK und den Ärzten aus Baden-Württemberg an, sie fordern ein Ende der Importförderklausel - es könnte rasch übers TSGV realisiert werden, meint Verbandschef Becker. Ob... » mehr

Das Rx-Versandverbot können wir uns abschminken – das sind die Signale aus dem Hause Spahn. (Foto: Andi Dalferth)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Wer es jetzt noch nicht mitbekommen hat, hat nichts verstanden: Es wird kein Rx-Versandverbot geben. Alle Zeichen aus dem Hause Spahn lassen wissen: Apotheker, schminkt euch das ab! Und wo sind die ... » mehr

DHL-Bote bei einer Auslieferung im Sommer: Warum hat die ABDA das Thema der vorschriftsmäßigen Arzneimittel-Lieferkette nicht während des Sommers aufgemacht? ( s / Foto: Imago)

Kommentar

Warum machen die Großhändler die Lobby-Arbeit der ABDA?

Seit dem EuGH-Urteil zur Rx-Preisbindung geht es der ABDA in ihrer Kommunikationsarbeit darum, die Vorteile der Apotheke vor Ort gegenüber dem Versandhandel zu betonen. Das ist auch richtig so. Doch ... » mehr

Importförderung – ein Relikt von gestern! Die Zeit ist reif. ( r / Foto: Andi Dalferth) 

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Der Lunapharm-Skandal zieht seine Bahnen, die Ministerin tritt zurück, die Taskforce zur Aufklärung des Falls veröffentlicht pikante Details und fordert: weg mit der Importförderung. Auch für Big... » mehr

Max Willie Georgi, Präsident des Bundesverbandes der Pharmaziestudierenden, meint, dass es für HIV-Selbsttests unbedingt die Apothekenpflicht geben sollte. Er macht dem Bundesgesundheitsministerium und der ABDA schwere Vorwürfe. (Foto: privat)

Gastkommentar Max Willie Georgi (BPHD-Präsident)

Wenn ein Ministerium den Apothekern offen das Vertrauen versagt

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will HIV-Selbsttests der breiten Masse der Bevölkerung zur Verfügung stellen. Neben der HIV-PrEP werden diese Tests als effektivste Möglichkeit angesehen... » mehr

Einer Meldung des Nachrichtendienstes Apotheke Adhoc zufolge unterstützt der Deutsche Apotheker Verlag die Aushebelung des DrEd-Verbotes. Das ist falsch, stellt DAV-Geschäftsführer Dr. Christian Rotta klar. (Foto: Imago)

Randnotiz zu Apotheke Adhoc

„DAV hebelt DrEd-Verbot aus“ – wirklich?

Hoppla: Der Deutsche Apotheker Verlag unterstütze die „Aushebelung des von Ex-Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe verhängten DrEd-Verbots“. Sagt wer? Unsere freundlichen Kollegen von ... » mehr