Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

17.10.2021, 07:30 Uhr

Wir Apothekers können impfen! Wir sollten bei Novi-

Wir Apothekers können impfen! Wir sollten bei Novi-


13. Oktober 2021

Toll, er macht weiter: Der Kölner Apotheker Erik Tenberken, engagierter Kämpfer für die Vor-Ort-Apotheken, hat seinen dritten Videoclip unter dem Hashtag #Weilesnochniewichtigerwar auf dem Youtube-Kanal seiner Kölner Birken-Apotheke online gestellt. Dieses Mal ist das Motto: „Voll 80er“ – als Reaktion auf die DocMorris-Werbung, in der das Papierrezept als „noch so 80er“ diffamiert wird. Herrlich, mein liebes Tagebuch, wie gekonnt hier dem EU-Versandhaus auf die Füße getreten wird und dessen Slogan, der das Rezept und damit die Vor-Ort-Apotheke in die 80er-Ecke gestellt werden, umgedreht werden in Richtung Vor-Ort-Apotheke. Das Fazit am Ende des Clips: „VOLL 80ER. VOLL GEIL. AUCH DIGITAL. #WEILESNOCHNIEWICHTIGERWAR. Ihre Apotheke vor Ort.“ Mein liebes Tagebuch, das Video bekommt das Prädikat: Unbedingt anschauen! Eigentlich sollte so ein Video auch mal zur Prime-Time im Fernsehen laufen, aber das überfordern dann doch die Mittel eines Vor-Ort-Apothekers. Aber vielleicht könnte das Video auch viral gehen, wenn es viele Apotheken auf ihrer Homepage einbauen oder über ihre Social-Media-Kanäle wie Facebook oder Instagram veröffentlichen. Tenberken stellt das Video allen interessierten Kolleginnen und Kollegen zum Herunterladen zur Verfügung. Der ABDA hat er es auch angeboten, gemeldet hat sie sich noch nicht bei ihm… voll die 80er.



Peter Ditzel (diz), Apotheker
Herausgeber DAZ / AZ

redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Rückblick auf das Jahr 2021

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

3 Kommentare

DAZ 41

von Karl Friedrich Müller am 17.10.2021 um 14:12 Uhr

Seite 3. Herr Edalat beschreibt in einem Kommentar die Situation zum 5jährigen Jubiläum des EuGH Urteils, das in jeder Hinsicht eine Schande war, für uns eine Katastrophe und die ABDA in ihrer Unfähigkeit bloß gestellt hat. Auch in der Folge hat sich die ABDA mit ihrer Einstellung dazu jedes Vertrauen verspielt.
Die Print Ausgabe bringt das, was hier unterschlagen wird. Lesen.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Prof. Lauterbach

von Dr. Radman am 17.10.2021 um 12:36 Uhr

Ich bin eigentlich kein Fan von Herren Prof. Lauterbach. Aber seine Aussage zum impfenden Apotheker macht ihn jetzt schon sympathisch. Ich denke er wird der nächste Gesundheitsminister.

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Prof. Lauterbach

von Dr.Diefenbach am 17.10.2021 um 16:09 Uhr

....ist derjenige der mehrfach erklärte, dass der Fixaufschlag durchaus dahingehend geändert werden könne, dass er reduziert wird
und DIESES !!! Geld uU.zur Bezahlung der pharmazeutischen Dienstleistung verwendet würde.CAVE!Ausserdem hat der freundliche
Herr gerade seine Meinung zu Cannabis auf den Kopf gestellt und stellt sich jetzt wie so andere lockere Politikstrategen vieles dann "frei"
vor.Ihn nur wegen seiner Impferei als neuen Gesundheitsminister zu begrüssen,KÖNNTE zu kurz gesprungen sein.Diese Leute sind ja nicht über
Nacht besser geworden, die Schwarzen haben sich halt erstmal selbst erlegt.DAFÜR büsst auch der Apotheker an sich, wenn er Pech hat.
Ich bin froh dass Smarty Lindi manches umetikettiert, auch wenn er bei Apotheken fragwürdig argumentierte und bei Drogen Nachhilfe benötigt....

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.