550.000 Grippeimpfstoffe in Bayern

Verteilung der Bayern-Reserve läuft über Apotheken

Stuttgart - 18.11.2020, 10:45 Uhr

Laut dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege werden die zusätzlichen Grippeimpfstoffe in Bayern über die Apotheken ausgeliefert. (m / Foto: imago images / Laci Perenyi)

Laut dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege werden die zusätzlichen Grippeimpfstoffe in Bayern über die Apotheken ausgeliefert. (m / Foto: imago images / Laci Perenyi)


Grippeimpfstoffe in Bayern werden voraussichtlich ausreichen

Klarheit bringt die DAZ.online-Nachfrage an das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Ein Ministeriumssprecher kann die Apotheker beruhigen und erklärt: „Derzeit läuft eine Abfrage der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns bei den Ärzten. Sie ist noch bis 18. November 2020 abends angesetzt. Der Rücklauf dieser Abfrage lässt aber bisher vermuten, dass die von Bayern zusätzlich beschaffte Grippe-Impfstoffmenge den erforderlichen Bedarf decken wird. Am Montag wurde vereinbart, dass die Verteilung an die Ärzte über die Apotheken erfolgen soll.“

Mehr zum Thema

Die Impfstoff-Reserve hatte für Kritik seitens der Opposition geführt, die Reserven hätten früher ausgeliefert werden müssen, da Ärzte, Apotheken und Patienten bereits seit Wochen einen Grippeimpfstoffmangel beklagen. Huml hatte diese Kritik zurückgewiesen: „Diese Impfdosen sind die Reserve für den Fall, dass der Grippe-Impfstoff knapp wird. Deshalb ist auch die Kritik, die Impfdosen seien ,zurückgehalten‘ worden, völlig unangebracht“, sagte Huml. Vor der Verteilung seien wichtige Fragen zu klären, was derzeit geschehe, erläuterte das Ministerium. Wegen der Corona-Pandemie ist das Interesse an der Impfung höher als sonst. Zudem habe auch das PEI keinen Lieferengpass für Grippeimpfstoffe bekannt gegeben.

Laut Deutscher Presse-Agentur stehen nun bundesweit noch 7,4 Millionen Dosen Grippeimpfstoffe zur Verfügung, in Bayern seien bislang 1,5 Millionen von Ärzten abgerechnet worden.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

550.000 zusätzliche Grippeimpfstoff-Dosen

„Bayern-Reserve“ – so geht die Abrechnung

6 Millionen zusätzliche Influenzaimpfstoffdosen

BMG beschafft weitere Grippeimpfstoffe

Hochdosis-Grippeimpfstoff mit vierfacher Antigenmenge

Reichen die Eier für Efluelda?

Vorbereitung der COVID-19-Impfungen in bayerischen Arztpraxen ab April

Bayerischer Apothekerverband bittet Apotheken um Mithilfe

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.