Cannabis Gipfel 2.0 online im November 2020

Sind Sie schon Cannabis-Apotheker?

Stuttgart - 22.10.2020, 09:15 Uhr

Die Wiederentdeckung von Cannabis in der Medizin und Cannabis im Beratungsgespräch: Der Cannabis Gipfel 2.0 online startet im November 2020. (Foto: mast3r / stock.adobe.com)

Die Wiederentdeckung von Cannabis in der Medizin und Cannabis im Beratungsgespräch: Der Cannabis Gipfel 2.0 online startet im November 2020. (Foto: mast3r / stock.adobe.com)


Wichtige Punkte für die Cannabisberatung in der Apotheke

Und wissen Sie eigentlich, welche Vor- und Nachteile die unterschiedlichen Cannabis-Arzneimittel mit sich bringen? Warum gibt es Blüten – ganz oder zerkleinert –, wann werden Cannabisextrakte mit THC und CBD wie in Sativex eingesetzt, wann Reinsubstanzen wie Dronabinol oder CBD nach NRF-Rezeptur? „Alle aufgeführten Formen stellen die Apotheke vor besondere wenngleich lösbare Aufgaben“, finden Dr. Christian Ude und Dr. Mario Wurglics. Tipps geben die beiden Apotheker am 23. November zu „THC und CBD: Handhabung und Umgang in der Apotheke“ – vor allem auch zur Rezepturherstellung und Identitätsprüfung.

Cannabis Gipfel 2.0 online: Medizinischer Einsatz von Cannabis – Chance und Herausforderung

Der Umgang mit medizinischem Cannabis ist in den Apotheken angekommen! Das große Interesse und die positiven Rückmeldungen auf den digitalen Cannabis-Fortbildungsmonat im Juni 2020 haben uns bestärkt, mit dem Cannabis Gipfel 2.0 medizinisches Cannabis noch einmal in den Fokus zu stellen. Die Inhalte sind erweitert um die Themen „Wiederentdeckung von Cannabis in der Medizin“ und „Cannabis im Beratungsgespräch“:

  • 5 zertifizierte Online-Vorträge zum Thema „Cannabis in der Apotheke“
  • Die Online-Vorträge stehen bis zum 31.01.2021 zum Abruf bereit
  • 2 Live-Sessions mit den Referenten mit Fragemöglichkeit
  • Lernerfolgskontrollen zum Erwerb von BAK-Fortbildungspunkten
  • Inkl. Kongresspaket
  • 140,- €* (inkl. MwSt.)

* 80,- € mit Treue-Bonus. Den persönlichen Treue-Code erhalten Teilnehmer*innen, die im Juni 2020 am Cannabis Gipfel online teilgenommen hatten, ab Anfang Oktober per Mail.

Lust auf eine zertifizierte, digitale Fortbildung zu Cannabis? Hier geht es zur Anmeldung.

Diese Hintergrundinformationen zu Cannabis, den pharmakologischen Unterschieden zwischen THC und CBD, zum großzügig ausgelegten Spielraum bei verschreibungspflichtigen Wirkstoffen als Nahrungsergänzungsmittel sind spannend. Vor allem sind sie aber auch wichtig für eine der Kernkompetenzen der Apotheker: die Beratung der Patienten. Bei Migräne und Hämorrhoiden ist Beraten ein „alter Hut“, vergleichsweise neu allerdings ist die Beratung von Cannabis-Patienten in der Apotheke. Was muss in eine gute Kundenberatung zu Cannabis gepackt werden? Apotheker Dr. Dominik Bauer hilft im letzten Vortrag am 30. November bei Tipps rund um „Cannabis im Beratungsgespräch“. 
Und falls Sie dann noch Fragen haben, stellen sich die Experten diesen gerne und live in zwei zusätzlichen Sessions.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Interview mit Cannabis-Apotheker Dr. Dominik Bauer

Cannabis im Beratungsgespräch

Ein Gesetz und seine Herausforderungen für Apotheker und Ärzte

Cannabis als Medizin

Was man über Ausgangsstoffprüfung, Rezeptbelieferung und Beratung (vorerst) wissen muss

Cannabis in der Apotheke

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.